Du hast noch keinen Account? Hier kostenlos registrieren, um im Forum lesen und schreiben zu können! Wir verwenden Cookies für GoogleAdsense - durch die Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung zu!

  PortalPortal  InfoseitenInfoseiten  Letzte ThemenLetzte Themen  FavoritenFavoriten  SucheSuche  ChatChat [0]  NachrichtenNachrichten  FAQFAQ  LoginLogin 
klein-putz Foren-Übersicht -> Medizinischer bzw. betreuter Bereich -> Fragen an den Repromediziner -> Habituelle Aborte – ERA sinnvoll?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen     |##| -> |=|


Thema speichern
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Möwe
Rang1



Anmeldungsdatum: 01.08.2010
Beiträge: 444

BeitragVerfasst am: 27 Apr 2018 12:17 Beitrag speichern    Titel: Habituelle Aborte – ERA sinnvoll? Antworten mit Zitat

Lieber Dr. Peet,

mein Mann und ich haben im Lauf unserer Kinderwunschbehandlungen so gut wie alles an Untersuchungen und Tests hinter uns gebracht, die die moderne Medizin auf Lager hat. Ich werde aufgrund von immunologischen Baustellen mit diversen Medikamenten versorgt (von Cortison bis zu Immunglobulinen). Ohne diese Medikamente wurde ich nie schwanger, mit ihnen werde ich im Schnitt bei jedem dritten Embryotransfer schwanger. Befruchtungs- und Entwicklungsraten bei uns sind nach wie vor sehr gut, es entstehen immer Blastozysten von guter Qualität. Nur: Jede Schwangerschaft endete bisher in der 6. SSW (außer einer extrauterinen Schwangerschaft, die länger hielt).

Meine Frage: Macht der ERA-Test in meinem Fall Sinn? Meine Ärzte bisher meinten, ich hätte kein Einnistungsproblem, ergo würde der ERA-Test wenig zielführend sein. Ist das so? Nur, weil mein Mann und ich immunologische Probleme haben, heißt das ja nicht, dass nicht zusätzlich auch das Einnistungsfenster ein Problem darstellen könnte. Sollte ich darauf bestehen, den ERA-Test durchzuführen oder kommt in Fällen wie meinen aus Ihrer Erfahrung nichts dabei heraus?

Danke für Ihre Einschätzung !
Möwe
_________________

"Strength doesn't come from what you can do. It comes from overcoming the things you once thougt you couldn't."


ICSI-Kandidatin ... Kryo-Fan ... Stehaufmädchen
Kryo 07/2012 *6. SSW
Kryo 09/2012 *8. SSW (extrauterine Schwangerschaft)
Kryo 10/2013 *6. SSW
Kryo 11/2014 *6. SSW
Kryo 03/2018 *6. SSW

Es warten noch ein paar Kryos auf uns.


Meine Baustellen: Hashimoto (ohne AK), Glutenunverträglichkeit (glutenfrei seit 01/2015), hochgradiges HLA-Sharing, KIR-Genotyp AA, erhöhte NK (zwischen 17 und 23%), erhöhtes TNF-alpha, leicht erhöhter RF
Aber sonst: Hübsche & viele Eizellen, gute Befruchtungsraten, gute Blastozysten, Hormonwerte prima
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dr.Peet
Repromediziner (Peet)



Anmeldungsdatum: 11.12.2001
Beiträge: 5618
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 29 Apr 2018 20:07 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,
ich würde auch eher meinen, dass da wohl kein Einnistungsproblem vorliegt.
Bei wiederholten Aborten würde ich an folgende Baustellen gehen:
Karyogramm beide
Thrombophilie
Hysteroskopie/ Hydrosonografie
Endometriumbiopsie ( Plasmazellen, ggf auch uNK Zellen)______

Grüße
Peet
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Möwe
Rang1



Anmeldungsdatum: 01.08.2010
Beiträge: 444

BeitragVerfasst am: 14 Mai 2018 13:30 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Lieber Dr. Peet,

danke für Ihre Einschätzung. Die von Ihnen genannten Untersuchungen haben wir bereits (fast) alle schon durch. In Kürze werde ich jedoch eine erneute Gebärmutterspiegelung machen lassen, bei der die von Ihnen genannten Plasmazellen sowie uterine Killerzellen getestet werden sollen – mein behandelnder Arzt hält eine chronische Endometritits bei mir für nicht unwahrscheinlich. Von dem ERA-Test hält er in meinem Fall übrigens auch nichts .

Liebe Grüße
Möwe
_________________

"Strength doesn't come from what you can do. It comes from overcoming the things you once thougt you couldn't."


ICSI-Kandidatin ... Kryo-Fan ... Stehaufmädchen
Kryo 07/2012 *6. SSW
Kryo 09/2012 *8. SSW (extrauterine Schwangerschaft)
Kryo 10/2013 *6. SSW
Kryo 11/2014 *6. SSW
Kryo 03/2018 *6. SSW

Es warten noch ein paar Kryos auf uns.


Meine Baustellen: Hashimoto (ohne AK), Glutenunverträglichkeit (glutenfrei seit 01/2015), hochgradiges HLA-Sharing, KIR-Genotyp AA, erhöhte NK (zwischen 17 und 23%), erhöhtes TNF-alpha, leicht erhöhter RF
Aber sonst: Hübsche & viele Eizellen, gute Befruchtungsraten, gute Blastozysten, Hormonwerte prima
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Werbe-Partner

Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen     |##| -> |=|  Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde


Thema speichern
Schnellantwort


Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

INFO: Bitte beachtet die Einblendungen der Werbepartner. Durch diese wird das Forum finanziert! Danke.

Forumsunterstützung via

oder klassisch per Überweisung, siehe folgenden Beitrag.


 Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group, klein-putz.net © 2001-2018 Christian Grohnberg  |  Datenschutzerklärung  |  Impressum