Du hast noch keinen Account? Hier kostenlos registrieren, um im Forum lesen und schreiben zu können! Wir verwenden Cookies für GoogleAdsense - durch die Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung zu!

  PortalPortal  InfoseitenInfoseiten  Letzte ThemenLetzte Themen  FavoritenFavoriten  SucheSuche  ChatChat [0]  NachrichtenNachrichten  FAQFAQ  LoginLogin 
klein-putz Foren-Übersicht -> Theorie -> Immunologisches / Blutwerte -> nabelschnurblut einlagern Erfahrung/Wissen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen     |##| -> |=|




Thema speichern
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Sarah_
Rang1



Anmeldungsdatum: 06.07.2013
Beiträge: 475

BeitragVerfasst am: 13 Jun 2018 15:09 Beitrag speichern    Titel: nabelschnurblut einlagern Erfahrung/Wissen Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,

Ich überlege mir das Nabelschnurblut dieses Mal einzulagern. Ich habe es bei meiner Tochter nicht gemacht..was ich im Nachhinein sehr schade finde. Dieses Mal wollen wir es besser machen. Gibts hier jemanden der das gemacht hat und was dazu schreiben? Ich glaube, dass viele Ärzte das für unnötig halten..

Vielen Dank 😊🙏
_________________
Lieben Gruss

Sarah

---------------------------
43, Kinderwunsch seit 2009
inaktive Hashimoto/ L-Thyroxin Einnahme
-2009 Elss.
-Sehr niedriger Amh und trotzdem immer genug Antralfolikel
-7 Ivf's/Icsi's- kein Erfolg
- Immunologische Blutuntersuchung bei Dr. Reichel-Fentz
-Partnerimmu., 3x Granocyte, 2x Intralipid, TCM haben nichts gebracht
-Ungünstige Kir-Konstellation, erhöhte Killerzellen, IgG Mangel
-DE: München: Antagonisten Protokoll mit 2x kurzen Einnistungen
-AT: langes Protokoll, keine Einnistung,
2014: Paleo Ernährungsumstellung
-TR: Brüksel Tüp Bebek BTB Klinik: 8. Icsi: 2014/09: 4 Monate Dhea, Q10, Vitamin D, Antagonisten Protokoll mit 10 Tage Estrefam vom 21. Zyklustag, Puregon, Picsi, Hatching, Co-Cultur, Doxycyclin, ab Punktion: Prednisolone, Estrefam, Clexane 40, Progesteron Depot, Ivig
Tipps:
- Dr. Beer Buch " is your body babyfriendly?"
- Agates Thread zum Thema Immunologie im fertilityfriends Uk Forum

TF+11 Blasto. Hcg 416, Progesteron 180
TF+13 Hcg 1400
Ssw6 Herzchen schlägt
Ssw9.4wir sind schon 25 mm groß
Erstsemesterscreening top..endlich aufatmen Sommer 15 Geburt unserer Tochter
----
1. Kryo 2017- natürlicher Zyklus ohne Eisprungauslösen und ohne Cortison, sonst alles gleich wie beim letzten Transfer: TF+11 440 hcg, TF+13 1300 hcg


Lilypie Maternity tickers
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Katharinchen
Rang4



Anmeldungsdatum: 30.07.2006
Beiträge: 6314

BeitragVerfasst am: 13 Jun 2018 17:20 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Ich hatte mich damals erkundigt, aber das war richtig teuer.
Es fallen jährliche Lagerkosten an, die vergleichbar sind mit
der Kryokonservierung von Embryonen.
Und das ein ganzes Leben lang Jahr für Jahr.
Wegen der Kosten habe ich das nicht mehr weiter verfolgt.
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tigerlilian
Rang1



Anmeldungsdatum: 03.02.2014
Beiträge: 531
Wohnort: Raum S bis HD

BeitragVerfasst am: 13 Jun 2018 21:08 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Sarah,
was versprichst Du Dir denn davon?
Uns hat ein Vertreter der DKMS (glaube ich) damals auf einer Entbindungs Info Veranstaltung der Klinik in BB darauf hingewiesen, dass der Spender der letzte ist, dem es was brächte, weil es im Falle von Erkrankungen nicht verwendet werden kann, es entstammt ja schließlich dem kranken Körper und könnte ein erneuter Ursprung eines Ausbruchs sein
Was uns aber wirklich dann davon abgebracht hat war, dass es sich nicht mit auspulsierter Nabelschnur vereinbaren ließ. Für die Spende muss schnell abgenabelt werden.
Alles Gute!
Gruß
tigerlilian
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Werbe-Partner

Mondschaf
Rang4



Anmeldungsdatum: 08.12.2002
Beiträge: 8053
Wohnort: Brandenburg (Berliner Umland)

BeitragVerfasst am: 13 Jun 2018 21:12 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

hallo sarah,

such hier mal nach dem thema. darüber wurde schon mal diskutiert, ich glaube mit dem ergebnis, dass das ziemliche abzocke ist.

liebe grüße
mondschaf
_________________
Mit zwei Jungs geboren 2004 und 2007

„Zwei Dinge sollen Kinder von ihren Eltern bekommen: Wurzeln und Flügel.“ – J. W. von Goethe

„Was du liebst, lass frei. Kommt es zurück, gehört es (zu) dir - für immer.“ - Konfuzius

*** Das Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht. ***
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Barbari
Rang0



Anmeldungsdatum: 25.03.2015
Beiträge: 14
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 13 Jun 2018 21:24 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

tigerlilian hat folgendes geschrieben:
Hallo Sarah,
was versprichst Du Dir denn davon?
Uns hat ein Vertreter der DKMS (glaube ich) damals auf einer Entbindungs Info Veranstaltung der Klinik in BB darauf hingewiesen, dass der Spender der letzte ist, dem es was brächte, weil es im Falle von Erkrankungen nicht verwendet werden kann, es entstammt ja schließlich dem kranken Körper und könnte ein erneuter Ursprung eines Ausbruchs sein
Was uns aber wirklich dann davon abgebracht hat war, dass es sich nicht mit auspulsierter Nabelschnur vereinbaren ließ. Für die Spende muss schnell abgenabelt werden.
Alles Gute!
Gruß
tigerlilian


warum soll die Nabelschnurblut einem kranken Körper entstammen das verstehe ich nicht
_________________
Liebe Grüsse,
Barbari
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sarah_
Rang1



Anmeldungsdatum: 06.07.2013
Beiträge: 475

BeitragVerfasst am: 21 Jun 2018 07:11 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Danke für eure Antworten d.h. Der Kosten-Nutzen macht keinen Sinn. Das ist wirklich schade, da es ein sehr guter Ansatz ist. Wenn sich den jedoch so gut wie keiner Leisten kann dann macht es auch keinen Sinn und kaum jemand wird das beanspruchen. Schade..
_________________
Lieben Gruss

Sarah

---------------------------
43, Kinderwunsch seit 2009
inaktive Hashimoto/ L-Thyroxin Einnahme
-2009 Elss.
-Sehr niedriger Amh und trotzdem immer genug Antralfolikel
-7 Ivf's/Icsi's- kein Erfolg
- Immunologische Blutuntersuchung bei Dr. Reichel-Fentz
-Partnerimmu., 3x Granocyte, 2x Intralipid, TCM haben nichts gebracht
-Ungünstige Kir-Konstellation, erhöhte Killerzellen, IgG Mangel
-DE: München: Antagonisten Protokoll mit 2x kurzen Einnistungen
-AT: langes Protokoll, keine Einnistung,
2014: Paleo Ernährungsumstellung
-TR: Brüksel Tüp Bebek BTB Klinik: 8. Icsi: 2014/09: 4 Monate Dhea, Q10, Vitamin D, Antagonisten Protokoll mit 10 Tage Estrefam vom 21. Zyklustag, Puregon, Picsi, Hatching, Co-Cultur, Doxycyclin, ab Punktion: Prednisolone, Estrefam, Clexane 40, Progesteron Depot, Ivig
Tipps:
- Dr. Beer Buch " is your body babyfriendly?"
- Agates Thread zum Thema Immunologie im fertilityfriends Uk Forum

TF+11 Blasto. Hcg 416, Progesteron 180
TF+13 Hcg 1400
Ssw6 Herzchen schlägt
Ssw9.4wir sind schon 25 mm groß
Erstsemesterscreening top..endlich aufatmen Sommer 15 Geburt unserer Tochter
----
1. Kryo 2017- natürlicher Zyklus ohne Eisprungauslösen und ohne Cortison, sonst alles gleich wie beim letzten Transfer: TF+11 440 hcg, TF+13 1300 hcg


Lilypie Maternity tickers
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Werbe-Partner

Rubby
Benutzer gesperrt.
Rang0



Anmeldungsdatum: 08.06.2018
Beiträge: 6
Wohnort: Frankfurt am Main

BeitragVerfasst am: 28 Jun 2018 14:17 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Ganz ehrlich, ich vertrau dem ganzen nicht so. Erstens ist das ganz teuer, zweitens was machen die damit? Ist das denn auch wirklich eingelagert oder wird damit was finanziert und produziert, werden damit irgendwelche Tests gemacht. Ich finde das ganz schön suspekt.
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
rebella67
Rang5



Anmeldungsdatum: 10.01.2002
Beiträge: 13348

BeitragVerfasst am: 28 Jun 2018 19:43 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Ich glaube, dieses "Nabelschnurblut einfrieren" ist eher eine Leistung, die angeboten wird, weil sie Geld bringt.

Wenn man mit Nabelschnurblut wirklich effektiv helfen könnte, dann könnte es doch generell gesammelt werden. Z.B. auch für Blutübertragungen und andere Zwecke. Muss ja nicht immer nur für die Person sein, von der es stammt. - Aber das wird ja auch nicht gemacht. ...
_________________
Liebe Grüße, Rebella
------------------------------------------
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden MSN Messenger
kleines
Rang4



Anmeldungsdatum: 31.01.2006
Beiträge: 5236

BeitragVerfasst am: 29 Jun 2018 08:45 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Barbari hat folgendes geschrieben:
tigerlilian hat folgendes geschrieben:
Hallo Sarah,
was versprichst Du Dir denn davon?
Uns hat ein Vertreter der DKMS (glaube ich) damals auf einer Entbindungs Info Veranstaltung der Klinik in BB darauf hingewiesen, dass der Spender der letzte ist, dem es was brächte, weil es im Falle von Erkrankungen nicht verwendet werden kann, es entstammt ja schließlich dem kranken Körper und könnte ein erneuter Ursprung eines Ausbruchs sein
Was uns aber wirklich dann davon abgebracht hat war, dass es sich nicht mit auspulsierter Nabelschnur vereinbaren ließ. Für die Spende muss schnell abgenabelt werden.
Alles Gute!
Gruß
tigerlilian


warum soll die Nabelschnurblut einem kranken Körper entstammen das verstehe ich nicht


Das Gleiche wurde uns auch gesagt, man würde das eigene Blut nicht verwenden, sonder von einer
Fremdspende.
Vielleicht weil in der Genetik schon was seine kann,
Keine Ahnung wie genau das gesagt wurde, ist schon so lange her.
_________________
LG Kleines

Lilypie Kids Birthday tickers
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Werbe-Partner

maMomo
Rang0



Anmeldungsdatum: 08.06.2018
Beiträge: 6
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 02 Jul 2018 14:29 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Hat hier niemand Erfahrung damit gemacht?
Irgendwie ist mir das alles nicht so geheuer und ich vertraue dem ganzen nicht.
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen     |##| -> |=|  Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde


Thema speichern
Schnellantwort


Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

INFO: Bitte beachtet die Einblendungen der Werbepartner. Durch diese wird das Forum finanziert! Danke.

Forumsunterstützung via

oder klassisch per Überweisung, siehe folgenden Beitrag.


 Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group, klein-putz.net © 2001-2018 Christian Grohnberg  |  Datenschutzerklärung  |  Impressum