Du hast noch keinen Account? Hier kostenlos registrieren, um im Forum lesen und schreiben zu können! Wir verwenden Cookies für GoogleAdsense - durch die Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung zu!

  PortalPortal  InfoseitenInfoseiten  Letzte ThemenLetzte Themen  FavoritenFavoriten  SucheSuche  ChatChat [0]  NachrichtenNachrichten  FAQFAQ  LoginLogin 
klein-putz Foren-Übersicht -> Theorie -> Immunologisches / Blutwerte -> Killerzellen steigen in der Schwangerschaft
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen     |##| -> |=|


Gehe zu Seite 1, 2  Weiter  lang

Thema speichern
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Leski
Rang0



Anmeldungsdatum: 09.12.2017
Beiträge: 90

BeitragVerfasst am: 26 Jun 2018 15:33 Beitrag speichern    Titel: Killerzellen steigen in der Schwangerschaft Antworten mit Zitat

Bin jetzt 6+4. Die Killerzellen sind trotz Predni 15 mg u IL alle 2 Wochen etwas gestiegen!
Kennt das jemand??
Von 19,9 auf 22 %e
_________________
Kinderwunsch seit 2015
Diagnose seit 2013 Hashimoto
2017 KiWuKli: seltene Form AGS
Jan. 2018: Reichel-Fentz:
erhöhte KZ, Mthfr beide Formen heterozygot
KIR AA, Mannonse-Binding-Lektin zu niedrig

Empfehlung: Intralipid, 15 mg Prednisolon, Clexane, Famenita

Mai 2018: 1. Intralipid-Infu an ES u es hat in diesem Zyklus sofort geklappt!
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
kleineSonnenblume
Rang0



Anmeldungsdatum: 19.02.2016
Beiträge: 37

BeitragVerfasst am: 27 Jun 2018 15:22 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Leski,

meine Kiwu-Ärztin meinte mal zu mir, dass das durchaus in der Schwangerschaft passieren kann und es nicht unbedingt sofort eine negative Auswirkung auf die Schwangerschaft haben muss.
Sobald das Herzchen schlägt, dann sinkt die FG-Rate wieder ein Stück und mit jedem Tag weiter in der Schwangerschaft, sinkt die FG-Wahrscheinlichkeit immer weiter.

Was hat denn dein Arzt dazu gesagt?
Vielleicht kannst du Intralipid einmal pro Woche nehmen?


Liebe Grüße,
Sonnenblume
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
emily86
Rang0



Anmeldungsdatum: 22.10.2017
Beiträge: 32

BeitragVerfasst am: 28 Jun 2018 13:27 Beitrag speichern    Titel: Re: Killerzellen steigen in der Schwangerschaft Antworten mit Zitat

Leski hat folgendes geschrieben:
Bin jetzt 6+4. Die Killerzellen sind trotz Predni 15 mg u IL alle 2 Wochen etwas gestiegen!
Kennt das jemand??
Von 19,9 auf 22 %e


Meine sind um den Dreh rum auch nochmal gestiegen...
Von 09.06. von 8% auf 15,5% eine Woche später...
Musste das Prednisolon dann auf 25mg erhöhen (auch wegen anderer Immunsystemwerte).

Ist dann aber auch wieder gefallen....
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Werbe-Partner

Leski
Rang0



Anmeldungsdatum: 09.12.2017
Beiträge: 90

BeitragVerfasst am: 05 Jul 2018 10:03 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Killerzellen bei 32%! Na toll
_________________
Kinderwunsch seit 2015
Diagnose seit 2013 Hashimoto
2017 KiWuKli: seltene Form AGS
Jan. 2018: Reichel-Fentz:
erhöhte KZ, Mthfr beide Formen heterozygot
KIR AA, Mannonse-Binding-Lektin zu niedrig

Empfehlung: Intralipid, 15 mg Prednisolon, Clexane, Famenita

Mai 2018: 1. Intralipid-Infu an ES u es hat in diesem Zyklus sofort geklappt!
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sowahr
Rang1



Anmeldungsdatum: 28.09.2010
Beiträge: 575

BeitragVerfasst am: 05 Jul 2018 11:10 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Leski,
die Killerzellen (bei dir Anzahl oder Aktivität?) steigen wohl bis zu einem gewissen Grad zu Beginn einer Schwangerschaft an was ganz natürlich ist..kenne hier jedoch nicht die "Normwerte"..
_________________
seit ca 2013 NFP, 2016/2017 3x Clomifen (ohne Auslösen) + 3x IUI
leichte Endo (Verdacht auf PCO), leichte SD UF, Vitamin D Mangel, Faktor VIII über Norm, Jena Biopsie (11/17) negativ, AMH >5
1. IVF - bioch. SSch, Puregon (100IE): 8EZ, 5 befruchtet, DET (2Blastos)
2. IVF - Abbruch nach PU
3. IVF - Pergoveris (125IE) + Predni 10mg&ASS100: 12EZ, 4 befruchtet, DET (frühe Blasto + Morula), neg
Befund RF (05/18 ): KIR AA, leicht erhöhte NK + Aktivität, HLA (25% DQA), Epitop C2 negativ, PAI 4G/5G heterozygot, neg. Cross Match
Seit 2017 Einnahme von Omega 3, Zink, Magnesium, (seit 2016) Eisen + Vit D Tabletten
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Leski
Rang0



Anmeldungsdatum: 09.12.2017
Beiträge: 90

BeitragVerfasst am: 05 Jul 2018 12:24 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Also das wurde von R-F gemacht!
Da steht natürlicje Killerzellen (zelluläre Immunologie)
Ist das die Aktivität?
Grenze 12 bis 15 %
_________________
Kinderwunsch seit 2015
Diagnose seit 2013 Hashimoto
2017 KiWuKli: seltene Form AGS
Jan. 2018: Reichel-Fentz:
erhöhte KZ, Mthfr beide Formen heterozygot
KIR AA, Mannonse-Binding-Lektin zu niedrig

Empfehlung: Intralipid, 15 mg Prednisolon, Clexane, Famenita

Mai 2018: 1. Intralipid-Infu an ES u es hat in diesem Zyklus sofort geklappt!
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Werbe-Partner

sowahr
Rang1



Anmeldungsdatum: 28.09.2010
Beiträge: 575

BeitragVerfasst am: 05 Jul 2018 13:19 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Nein das ist die Anzahl..
Die Akitivität wird in einem separaten Test (cd56, NK Assay) gemessen.
_________________
seit ca 2013 NFP, 2016/2017 3x Clomifen (ohne Auslösen) + 3x IUI
leichte Endo (Verdacht auf PCO), leichte SD UF, Vitamin D Mangel, Faktor VIII über Norm, Jena Biopsie (11/17) negativ, AMH >5
1. IVF - bioch. SSch, Puregon (100IE): 8EZ, 5 befruchtet, DET (2Blastos)
2. IVF - Abbruch nach PU
3. IVF - Pergoveris (125IE) + Predni 10mg&ASS100: 12EZ, 4 befruchtet, DET (frühe Blasto + Morula), neg
Befund RF (05/18 ): KIR AA, leicht erhöhte NK + Aktivität, HLA (25% DQA), Epitop C2 negativ, PAI 4G/5G heterozygot, neg. Cross Match
Seit 2017 Einnahme von Omega 3, Zink, Magnesium, (seit 2016) Eisen + Vit D Tabletten
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Leski
Rang0



Anmeldungsdatum: 09.12.2017
Beiträge: 90

BeitragVerfasst am: 05 Jul 2018 13:44 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Wer macht diesen NK assay?
_________________
Kinderwunsch seit 2015
Diagnose seit 2013 Hashimoto
2017 KiWuKli: seltene Form AGS
Jan. 2018: Reichel-Fentz:
erhöhte KZ, Mthfr beide Formen heterozygot
KIR AA, Mannonse-Binding-Lektin zu niedrig

Empfehlung: Intralipid, 15 mg Prednisolon, Clexane, Famenita

Mai 2018: 1. Intralipid-Infu an ES u es hat in diesem Zyklus sofort geklappt!
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sowahr
Rang1



Anmeldungsdatum: 28.09.2010
Beiträge: 575

BeitragVerfasst am: 05 Jul 2018 13:59 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

RF macht den auch (jedoch nur Dienstags soweit ich weiß, bzw. am besten direkt dort vor Ort da anscheinend bei Versand die Werte verfälscht sein können - laut dem Labor in Martinsried (Rost)). Muss man separat beauftragen. Kostet aber auch wieder paar Euros..
_________________
seit ca 2013 NFP, 2016/2017 3x Clomifen (ohne Auslösen) + 3x IUI
leichte Endo (Verdacht auf PCO), leichte SD UF, Vitamin D Mangel, Faktor VIII über Norm, Jena Biopsie (11/17) negativ, AMH >5
1. IVF - bioch. SSch, Puregon (100IE): 8EZ, 5 befruchtet, DET (2Blastos)
2. IVF - Abbruch nach PU
3. IVF - Pergoveris (125IE) + Predni 10mg&ASS100: 12EZ, 4 befruchtet, DET (frühe Blasto + Morula), neg
Befund RF (05/18 ): KIR AA, leicht erhöhte NK + Aktivität, HLA (25% DQA), Epitop C2 negativ, PAI 4G/5G heterozygot, neg. Cross Match
Seit 2017 Einnahme von Omega 3, Zink, Magnesium, (seit 2016) Eisen + Vit D Tabletten
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Werbe-Partner

Leski
Rang0



Anmeldungsdatum: 09.12.2017
Beiträge: 90

BeitragVerfasst am: 13 Jul 2018 19:24 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

so, bin jetzt auch bei 25 mg Predni!
Emily, warum musst du so viel nehmen?
_________________
Kinderwunsch seit 2015
Diagnose seit 2013 Hashimoto
2017 KiWuKli: seltene Form AGS
Jan. 2018: Reichel-Fentz:
erhöhte KZ, Mthfr beide Formen heterozygot
KIR AA, Mannonse-Binding-Lektin zu niedrig

Empfehlung: Intralipid, 15 mg Prednisolon, Clexane, Famenita

Mai 2018: 1. Intralipid-Infu an ES u es hat in diesem Zyklus sofort geklappt!
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen     |##| -> |=|  Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter  lang

Thema speichern
Schnellantwort


Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

INFO: Bitte beachtet die Einblendungen der Werbepartner. Durch diese wird das Forum finanziert! Danke.

Forumsunterstützung via

oder klassisch per Überweisung, siehe folgenden Beitrag.


 Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group, klein-putz.net © 2001-2018 Christian Grohnberg  |  Datenschutzerklärung  |  Impressum