Du hast noch keinen Account? Hier kostenlos registrieren, um im Forum lesen und schreiben zu können! Wir verwenden Cookies für GoogleAdsense - durch die Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung zu!

  PortalPortal  InfoseitenInfoseiten  Letzte ThemenLetzte Themen  FavoritenFavoriten  SucheSuche  ChatChat [0]  NachrichtenNachrichten  FAQFAQ  LoginLogin 
klein-putz Foren-Übersicht -> Theorie -> Immunologisches / Blutwerte -> IgG3 Mangel + erhöhte aktive NK Zellen - (nat. Zyklen)
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen     |##| -> |=|




Thema speichern
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
montags_maedchen
Rang0



Anmeldungsdatum: 17.09.2018
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 28 Sep 2018 17:49 Beitrag speichern    Titel: IgG3 Mangel + erhöhte aktive NK Zellen - (nat. Zyklen) Antworten mit Zitat

Huhu ihr Lieben!


Wie der Titel schon sagt - nach 3 biochem. SS wurde bei mir nichts gefunden, außer einer IgG3 Subklassendefizienz und erhöhten NK Werten. Der Immunologe meint nun, ich solle es mit IVIGs versuchen. Hat jemand mit einem ähnlichen Krankheitsbild evtl Erfahrungen? Ist das wirklich die einzige Möglichkeit?

Da ich bisher immer im Spontanzyklus schwanger wurde, brauche ich eigentlich keine IVF und möchte mir nur ungern das auch noch auflasten (psychisch UND finanziell). Aber IVIGs im Spontanzyklus verabreichen ist ja wahnsinnig...es sei denn man macht das erst bei pos. Test (was ich für zu spät halte...)


Kann mir denn irgendjemand hier Mut machen? Ich habe das Gefühl diese Diagnose ist eine absolute Hiobsbotschaft und bedeutet nun das Ende unseres Kinderwunsches...



Danke euch!


Lg Steffi
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sowahr
Rang1



Anmeldungsdatum: 28.09.2010
Beiträge: 690

BeitragVerfasst am: 01 Okt 2018 06:58 Beitrag speichern    Titel: Re: IgG3 Mangel + erhöhte aktive NK Zellen - (nat. Zyklen) Antworten mit Zitat

montags_maedchen hat folgendes geschrieben:

Wie der Titel schon sagt - nach 3 biochem. SS wurde bei mir nichts gefunden, außer einer IgG3 Subklassendefizienz und erhöhten NK Werten. Der Immunologe meint nun, ich solle es mit IVIGs versuchen. Hat jemand mit einem ähnlichen Krankheitsbild evtl Erfahrungen? Ist das wirklich die einzige Möglichkeit?

Von IgG3 Mangel habe ich bisher eigentlich noch nichts gelesen hier.
Bei NKs gibt man Cortison, Intralipid und/oder IVIGs (kommt drauf an wie hoch und ob Anzahl oder Aktivität der Nks betroffen sind). Wenn der Arzt euch zu IVIGs geraten hat dann wird das die beste Lösung für euch sein vermute ich.
montags_maedchen hat folgendes geschrieben:

Da ich bisher immer im Spontanzyklus schwanger wurde, brauche ich eigentlich keine IVF und möchte mir nur ungern das auch noch auflasten (psychisch UND finanziell). Aber IVIGs im Spontanzyklus verabreichen ist ja wahnsinnig...es sei denn man macht das erst bei pos. Test (was ich für zu spät halte...)

Macht ihr IUIs?
Was hat denn der Arzt dazu gesagt wann du starten solltest mit IVIGs? Da gibt es nicht nur ein "Schema" was bei jedem angewendet wird. Es kommt auch hier wieder auf die Diagnose, Höhe der NKs, ec an.
montags_maedchen hat folgendes geschrieben:

Kann mir denn irgendjemand hier Mut machen? Ich habe das Gefühl diese Diagnose ist eine absolute Hiobsbotschaft und bedeutet nun das Ende unseres Kinderwunsches...

Wir sind hier alle auf IVF/ICSI etc angewiesen, einige/viele hier haben zudem ihre Baustellen (Immunologie, Gerinnung, etc). Es gibt mittlerweile sehr viele Wege zu unserem Wunschkind - zum Glück.
_________________
Seit ca 2013 NFP (recht kurze zweite Zyklushälfte), 2016/2017 3x Clomifen (ohne Auslösen) + 3x IUI
leichte Endo, Verdacht auf PCO, latente (?) SD UF, Vit D Mangel, Faktor VIII über Norm, Jena Biopsie (11/17) negativ, AMH >5
1. IVF - Puregon (100IE): 8EZ, 5 befruchtet, DET (2Blastos), pos. biochem.
2. IVF - Abbruch nach PU
3. IVF - Pergoveris (125IE) + Predni 10mg&ASS100: 12EZ, 4 befruchtet, DET (frühe Blasto + Morula), neg
Befund RF: KIR AA, leicht erhöhte NK + Aktivität, HLA (25% DQA), Epitop C2 negativ, PAI heterozygot, neg. Cross Match
Überraschend schwanger auf natürl. Weg ("Glücksrezept"?: Behandlung langwieriger Pilz, Breitband-AB wg Blasenentzündung, ft4 >50% + ft3 >30%, Vit D in Norm, Prog nach ES, tlw. vegan/glutenfrei ("Immunologie-Ansatz"))
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Schnuffl2010
Rang1



Anmeldungsdatum: 06.04.2018
Beiträge: 337
Wohnort: Österreich

BeitragVerfasst am: 01 Okt 2018 15:20 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Ich hab IGg2 Mangel....kam leider erst nach 3.Icsi raus....ich brauche die IG Vena Immuninfusion ab kurz vor TF bis ? Wird dann nachgetestet.
_________________
Asherman + IgG2 Subklassendefizit

4x Icsi +2x Kryo =2x kurze Einnistung
1.EMS CZ März/18 neg.
2.EMS CZ Okt/18 ❤️
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden AIM-Name
Werbe-Partner

Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen     |##| -> |=|  Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde


Thema speichern
Schnellantwort


Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

INFO: Bitte beachtet die Einblendungen der Werbepartner. Durch diese wird das Forum finanziert! Danke.

Forumsunterstützung via

oder klassisch per Überweisung, siehe Beitrag.


 Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group, klein-putz.net © 2001-2018 Christian Grohnberg  |  Datenschutzerklärung  |  Impressum