Du hast noch keinen Account? Hier kostenlos registrieren, um im Forum lesen und schreiben zu können! Wir verwenden Cookies für GoogleAdsense - durch die Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung zu!

  PortalPortal  InfoseitenInfoseiten  Letzte ThemenLetzte Themen  FavoritenFavoriten  SucheSuche  ChatChat [0]  NachrichtenNachrichten  FAQFAQ  LoginLogin 
klein-putz Foren-Übersicht -> Theorie -> Schilddrüse -> Hashimoto
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen     |##| -> |=|




Thema speichern
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Mel2016
Rang0



Anmeldungsdatum: 20.05.2016
Beiträge: 87

BeitragVerfasst am: 12 Jan 2019 15:05 Beitrag speichern    Titel: Hashimoto Antworten mit Zitat

Hallo Ihr Lieben,

ich hatte 2 erfolglose Kryotransfer’s. Ich denke das es an meinen Schilddrüsenwerten liegt, das keine Einnistung statt fand.

Folgende Werte wurden gemessen:

Meine Werte
TSH - 0,13 uIU/ml
FT3 - 1,90 pg/ml
FT4 - 0,87 ng/dl
Anti-Tg - 55,93 IE/ml
Anti-TPO -105,27 IE/ml

Normwerte
TSH - 0,35-4,94
FT3 - 1,71-3,71
FT4 - 0,70-1,48
Anti-Tg - < 4,11
Anti-TPO -< 5,61

Mein Arzt meinte ich bin supprimiert und müsse mit diesen Werten mein Prothyrid (Kombipräparat FT3:FT4 (1:10)) nehme 100 ug/Tag auf 75ug/Tag senken.

Das sehe ich aber anders, da sowohl FT3 als auch FT4 sehr niedrig sind. Müsste ich doch mit der Dosis höher gehen.

Was würdet Ihr sagen bin etwas verzweifel und denke, das es dadurch nicht zur Einnistung gekommen ist
Hoffe Ihr könnt mir helfen.

Ganz lieben Gruß
Mel
_________________
KiWu seit 10/2013

06/2014 Spontanschwangerschaft (MA 09/2014)
09/2014 Spontanschwangerschaft (Abort 01/2015)
11/2015 Spontanschwangerschaft (Abort 02/2016)

04/2016 1. IVF (Negativ)
06/2016 1. ICSI (Negativ)
08/2016 2. ICSI (Negativ)

10/2016 Erstgespräch Pronatal Spa Karlsbad

11/2016 1. Clomizyklus (Negativ)
12/2016 2. Clomizyklus (Negativ)

01/2017 Synchronistion des Zyklus mit Spenderin
06.02.2017 PU 12EZ davon 10 EZ befruchtet
10.02.2017 Transfer (DET)
16.02.2017 TR+6 Urintest positiv
17.02.2017 TF+7 bHCG 18
01.03.2017 TF+19 bHCG 3435 Starke Blutung
10.03.2017 US 6+3 SSW
sehr starke Blutung mit Gewebe
13.03.2017 US 6+6 SSW
31.03.2017 9+3 SSW sehr starke Blutungen mit mehreren Gewebe
07.04.2017 US 10+3 SSW Baby 4,1cm
28.04.2017 US 13+3 SSW Baby 7,6 cm
18.05.2017 US 16+2 SSW Baby 11,6 cm
23.05.2017 17+0 SSW leichte Blutung wegen tiefliegender Plazenta Baby geht es gut
08.06.2017 19+2 SSW Baby 288 gr.
24.10.2017 Spontangeburt unserer Kleinen ❤️

Lilypie First Birthday tickers

21.09.2018 1. Kryo (DET) Geschwisterversuch
29.09.2018 SST (Negativ)
15.11.2018 2. Kryo (SET) Geschwisterversuch
12.12.2018 BT negativ
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sowahr
Rang1



Anmeldungsdatum: 28.09.2010
Beiträge: 728

BeitragVerfasst am: 14 Jan 2019 08:42 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Hi,
ich würde wegen den niedrigen freien Werten auch eher erhöhen als senken.
Allerdings ist die Frage ob mit dem Prothyrid oder lieber das Extra mit reinem T4.
Machst du noch etwas zusätzl. wg den Antikörpern (zumindest im Versuch)?

Ansonsten muss es nicht unbedingt an der SD gelegen haben.
_________________
Seit ca 2013 NFP (recht kurze zweite Zyklushälfte), 2016/2017 3x Clomifen (ohne Auslösen) + 3x IUI
leichte Endo, Verdacht auf PCO, latente (?) SD UF, Vit D Mangel, Faktor VIII über Norm, Jena Biopsie (11/17) negativ, AMH >5
1. IVF - Puregon (100IE): 8EZ, 5 befruchtet, DET (2Blastos), pos. biochem.
2. IVF - Abbruch nach PU
3. IVF - Pergoveris (125IE) + Predni 10mg&ASS100: 12EZ, 4 befruchtet, DET (frühe Blasto + Morula), neg
Befund RF: KIR AA, leicht erhöhte NK + Aktivität, HLA (25% DQA), Epitop C2 negativ, PAI heterozygot, neg. Cross Match
Überraschend schwanger auf natürl. Weg ("Glücksrezept"?: Behandlung langwieriger Pilz, Breitband-AB wg Blasenentzündung, ft4 >50% + ft3 >30%, Vit D in Norm, Prog nach ES, tlw. vegan/glutenfrei ("Immunologie-Ansatz"))
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mel2016
Rang0



Anmeldungsdatum: 20.05.2016
Beiträge: 87

BeitragVerfasst am: 14 Jan 2019 11:44 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo sowahr,

also ich nehme Selen, Predinisolon zusätzlich.

Und demnächst fange ich wieder mit Intrapilidinfusionen an. Bei der 1. EZP hatte ich das auch.

Wenn ich nur das T4 erhöhe geht das T3 zwar bestimmt auch etwas hoch aber ob das ausreicht ist hier die Frage 🤔

Lg
Mel
_________________
KiWu seit 10/2013

06/2014 Spontanschwangerschaft (MA 09/2014)
09/2014 Spontanschwangerschaft (Abort 01/2015)
11/2015 Spontanschwangerschaft (Abort 02/2016)

04/2016 1. IVF (Negativ)
06/2016 1. ICSI (Negativ)
08/2016 2. ICSI (Negativ)

10/2016 Erstgespräch Pronatal Spa Karlsbad

11/2016 1. Clomizyklus (Negativ)
12/2016 2. Clomizyklus (Negativ)

01/2017 Synchronistion des Zyklus mit Spenderin
06.02.2017 PU 12EZ davon 10 EZ befruchtet
10.02.2017 Transfer (DET)
16.02.2017 TR+6 Urintest positiv
17.02.2017 TF+7 bHCG 18
01.03.2017 TF+19 bHCG 3435 Starke Blutung
10.03.2017 US 6+3 SSW
sehr starke Blutung mit Gewebe
13.03.2017 US 6+6 SSW
31.03.2017 9+3 SSW sehr starke Blutungen mit mehreren Gewebe
07.04.2017 US 10+3 SSW Baby 4,1cm
28.04.2017 US 13+3 SSW Baby 7,6 cm
18.05.2017 US 16+2 SSW Baby 11,6 cm
23.05.2017 17+0 SSW leichte Blutung wegen tiefliegender Plazenta Baby geht es gut
08.06.2017 19+2 SSW Baby 288 gr.
24.10.2017 Spontangeburt unserer Kleinen ❤️

Lilypie First Birthday tickers

21.09.2018 1. Kryo (DET) Geschwisterversuch
29.09.2018 SST (Negativ)
15.11.2018 2. Kryo (SET) Geschwisterversuch
12.12.2018 BT negativ
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Werbe-Partner

sowahr
Rang1



Anmeldungsdatum: 28.09.2010
Beiträge: 728

BeitragVerfasst am: 14 Jan 2019 14:50 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Da hilft nur ausprobieren befürchte ich.
Zumindest für eine kommende Schwangerschaft ist das T4 wesentl. wichtiger als das T3.
_________________
Seit ca 2013 NFP (recht kurze zweite Zyklushälfte), 2016/2017 3x Clomifen (ohne Auslösen) + 3x IUI
leichte Endo, Verdacht auf PCO, latente (?) SD UF, Vit D Mangel, Faktor VIII über Norm, Jena Biopsie (11/17) negativ, AMH >5
1. IVF - Puregon (100IE): 8EZ, 5 befruchtet, DET (2Blastos), pos. biochem.
2. IVF - Abbruch nach PU
3. IVF - Pergoveris (125IE) + Predni 10mg&ASS100: 12EZ, 4 befruchtet, DET (frühe Blasto + Morula), neg
Befund RF: KIR AA, leicht erhöhte NK + Aktivität, HLA (25% DQA), Epitop C2 negativ, PAI heterozygot, neg. Cross Match
Überraschend schwanger auf natürl. Weg ("Glücksrezept"?: Behandlung langwieriger Pilz, Breitband-AB wg Blasenentzündung, ft4 >50% + ft3 >30%, Vit D in Norm, Prog nach ES, tlw. vegan/glutenfrei ("Immunologie-Ansatz"))
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen     |##| -> |=|  Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde


Thema speichern
Schnellantwort


Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

INFO: Bitte beachtet die Einblendungen der Werbepartner. Durch diese wird das Forum finanziert! Danke.

Forumsunterstützung via

oder klassisch per Überweisung, siehe Beitrag.


 Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group, klein-putz.net © 2001-2018 Christian Grohnberg  |  Datenschutzerklärung  |  Impressum