Du hast noch keinen Account? Hier kostenlos registrieren, um im Forum lesen und schreiben zu können! Wir verwenden Cookies für GoogleAdsense - durch die Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung zu!

  PortalPortal  InfoseitenInfoseiten  Letzte ThemenLetzte Themen  FavoritenFavoriten  SucheSuche  ChatChat [0]  NachrichtenNachrichten  FAQFAQ  LoginLogin 
klein-putz Foren-Übersicht -> Theorie -> Schilddrüse -> Hilfe / 1. FG / Hashimoto
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen     |##| -> |=|




Thema speichern
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Rehtegot
Rang0



Anmeldungsdatum: 17.08.2018
Beiträge: 92

BeitragVerfasst am: 23 Feb 2019 11:52 Beitrag speichern    Titel: Hilfe / 1. FG / Hashimoto Antworten mit Zitat

Hallo ihr Lieben,

Ich musste leider gestern meine erste FG erleben. Dabei sah alles so gut aus... Kurz zu meiner Geschichte.

Ich bin 25 Jahre alt und habe schon die DIagnose primäre Overialinsuffizenz und Hashimoto.
Meine Blutergebnisse vom 12.11.2018:
TSH 1,16
T3 3,05
T4 1,24
AntiTPO-AK 2782

Für die weitere KiWu-Behandlung sollte ich mit Euthyrox 88 weitermachen.
Am 30.01 wurde mir dann in Prag ein wunderschöner Embyro (EZS) eingesetzt (Meine Medis: Estradiol 2-1-2, Utrogestan 2-2-2, Prednison 5 mg 1x, Folsäure1x). Alles schien super zu verlaufen. Am 14.02. erhielt ich dann die Blutwerte: HCG 1.400; Estradiol gut; Progesteron zu niedrig. Ich war also schwanger und habe noch am gleichen Abend mit zusätzlichen Prolutexspritzen gearbeitet. An dem Tag wurden auf meinem Wunsch auch Blutproben für die Schilddrüsenwerte entnommen.

Am 21.02. hatte ich dann die FOlgeuntersuchung in meiner KiWu-Klinik. Es schien alles perfekt. HCG auf 22.000; Progesteron mittlerweile gut. Der US zeigte einen pulsierenden Embyro bei nur 5+6. An diesem Tag wurden auch die Ergebnisse meiner Schilddrüsenwerte mit mir durchgesprochen (Werte waren ja vom 14.02.):

TSH basal 3,45
freies T3 3.25
freies T4 1,45
Thyreoidea-Peroxidase TPO-Ak (MAK) 171
TSH-Rezeptor-Autoantikörper (TRAK) <0.80

Die KiWU-Klinik bat mich zeitnah meinen Endokrinologen aufzusuchen (Sie wusste nicht welchen Einfluss die erhöhten Antikörper haben) und meinte ich solle vorerst auf 1,5 Tabletten Euthyrox täglich erhöhen da der TSH zu hoch sei. Sie sagte aber auch gleich ich solle mich nicht verunsichern, da ein zu hoher TSH häufig vorkommt und der Idealwert mit kleiner/gleich 2,5 ja nicht utopisch weit weg wäre. Es wäre halt nur wünschenswert.

Abends bekam ich dann heftige Blutung. In der Gyn Ambulanz im örtlichen KH zunächst noch ein Embyro ohne Pulsierung, dann über Nacht heftige Gewebeblutungen. Da wusste ich Bescheid. Morgens in der KiWu-Klinik (mit gyn. Tagesklinik) wusste ich dann mit Gewissheit: Kein Emybro mehr zu finden. Es fand direkt eine Ausschabung statt.

Die KiWu-Klinik sagte mir das eine ausführliche Ursachenforschung nach der 1. FG übertrieben sei. Ich solle lediglich die Gerinnungsstörung überprüfen, da dies eine Kassenleistung ist und ich ja eh bis zum nächsten Versuch 2-3 Zyklen abwarten soll. Der Embyro hätte wahrscheinlich einen "Baufehler" und mein Körper/die Natur hätte hier eben knallhart selektiert. Für mich ist das schwer hinzunehmen und ich würde gerne, wenigstens versuchen, Gründe/Mögichkeiten finden.

Meine Frage an diesen speziellen Ordner: Könnten die Werte der SSD schuld sein? Ich habe viel im Netz gelesen das FG und Hashimoto einhergehen. Aber meine Werte waren ja nicht soooo schlimm, immerhin habe ich damit ja noch eine "gut verlaufende Woche" gehabt. Ich werde natürlich auch am 04.03 zu meinem Endokrinologen gehen. Meine Klinik in Prag arbeitet auch mit Endokrinologen zusammen. Ich möchte möglichst viele Meinungen hierzu hören.

Was meint ihr?

Liebe Grüße
_________________
ca. Februar 2018: erstmalig Diagnose primäre Overialinsuffizenz, zusätzlich noch Hashimoto

04.01.2019: Erstgespräch/Untersuchungen Ferticare Prag
30.01.2019: Transfer 1. Frischversuch 1 Embyro
13.02.2019: Bluttest positiv (HCG 1.400; Progesteron zu niedrig --> zzgl. Prolutex spritzen)
21.02.2019 morgens: Super US mit einem pulsierenden Embyro (Blutwerte gut)
21.02.2019 abends: Schlimme Blutungen, morgens die Gewissheit: Embryo weg und eine Ausschabung erfolgte

Weitere fünf Versuche auf Lager (1;1;1;1;2)
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Nestli
Rang0



Anmeldungsdatum: 01.06.2018
Beiträge: 53

BeitragVerfasst am: 23 Feb 2019 12:09 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Liebe Rehtegot,
Ich kann dir gerne von meinen Meinungen berichten die ich die letzten Jahre gehört habe.
Ich habe eine Unterfunktion und wenig Schilddrüsengewebe, so dass mein Schilddrüsen Spezialist meint ich hätte hashimoto der aber momentan ruhig ist da die Antikörper unten sind mein Hausarzt hingegen meint ich hätte einfach ne Unterfunktion.
Bisher hieß es zu mir, alles kein Problem wenn Schilddrüse gut eingestellt, ansonsten werden die Frauen einfach schlecht schwanger. Wichtig wäre aber dass die Antikörper unten sind. Nimmst du Seelen?
Meine kiwu will mir nun beim Transfer wegen der hashimoto Diagnose Kortison geben, vielleicht kannst du das mal mit der kiwu oder dem Endo besprechen.
Jetzt nach 4 Fehlgeburten höre ich immer wieder dass Leute mit hashimoto wohl doch zu Fehlgeburten neigen, man aber auch nicht alles darüber weiß, im meinem Fall hörte ich auch schon dass Frauen mit hashi oft schlechte amh Werte und schlechte EZ Qualitäten haben.
LG
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Rehtegot
Rang0



Anmeldungsdatum: 17.08.2018
Beiträge: 92

BeitragVerfasst am: 23 Feb 2019 15:02 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Liebe Nestli,

Nein, Selen habe ich bisher nicht genommen. Sollte ich das einführen?
Wegen dem Cortison werde ich meine Endokrinologin und auch meine Klinik in DE und Prag nochmal ansprechen. Mein Klinik in Prag arbeitet auch mit einem Endokrinologen zusammen, vielleicht weiß der noch was. Jetzt übers WE werde ich sowieso nicht schlauer. Eine lange Mail an meine Koordinatorin mit Bitte um Meinung des Endokrinologen und eine Mail an meine Endokrinolgin ist jedenfalls raus. Vielleicht fällt auhc denen was ein...

Ja, ich hab ja leider keine eigenen EZ mehr... Desalb auch die EZS. Mit der Diagnose habe ich mich aber mittlerweile abgefunden.

Liebe Grüße und Danke für deine Hinweise!
_________________
ca. Februar 2018: erstmalig Diagnose primäre Overialinsuffizenz, zusätzlich noch Hashimoto

04.01.2019: Erstgespräch/Untersuchungen Ferticare Prag
30.01.2019: Transfer 1. Frischversuch 1 Embyro
13.02.2019: Bluttest positiv (HCG 1.400; Progesteron zu niedrig --> zzgl. Prolutex spritzen)
21.02.2019 morgens: Super US mit einem pulsierenden Embyro (Blutwerte gut)
21.02.2019 abends: Schlimme Blutungen, morgens die Gewissheit: Embryo weg und eine Ausschabung erfolgte

Weitere fünf Versuche auf Lager (1;1;1;1;2)
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Werbe-Partner

Nestli
Rang0



Anmeldungsdatum: 01.06.2018
Beiträge: 53

BeitragVerfasst am: 23 Feb 2019 19:28 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Google einfach mal Hashimoto und Selen. Soll die Entzündung runter schrauben.
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Rehtegot
Rang0



Anmeldungsdatum: 17.08.2018
Beiträge: 92

BeitragVerfasst am: 25 Feb 2019 10:24 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Danke liebe Nestli
Und übrigens schon bestellt!
_________________
ca. Februar 2018: erstmalig Diagnose primäre Overialinsuffizenz, zusätzlich noch Hashimoto

04.01.2019: Erstgespräch/Untersuchungen Ferticare Prag
30.01.2019: Transfer 1. Frischversuch 1 Embyro
13.02.2019: Bluttest positiv (HCG 1.400; Progesteron zu niedrig --> zzgl. Prolutex spritzen)
21.02.2019 morgens: Super US mit einem pulsierenden Embyro (Blutwerte gut)
21.02.2019 abends: Schlimme Blutungen, morgens die Gewissheit: Embryo weg und eine Ausschabung erfolgte

Weitere fünf Versuche auf Lager (1;1;1;1;2)
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen     |##| -> |=|  Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde


Thema speichern
Schnellantwort


Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

INFO: Bitte beachtet die Einblendungen der Werbepartner. Durch diese wird das Forum finanziert! Danke.

Forumsunterstützung via

oder klassisch per Überweisung, siehe Beitrag.


 Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group, klein-putz.net © 2001-2018 Christian Grohnberg  |  Datenschutzerklärung  |  Impressum