Du hast noch keinen Account? Hier kostenlos registrieren, um im Forum lesen und schreiben zu können! Wir verwenden Cookies für GoogleAdsense - durch die Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung zu!

  PortalPortal  InfoseitenInfoseiten  Letzte ThemenLetzte Themen  FavoritenFavoriten  SucheSuche  ChatChat [0]  NachrichtenNachrichten  FAQFAQ  LoginLogin 
klein-putz Foren-Übersicht -> Medizinischer bzw. betreuter Bereich -> Fragen an den Repromediziner -> Einnistungsversagen / ERA Test
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.     |##| -> |=|




Thema speichern
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
blume07
Rang0



Anmeldungsdatum: 10.03.2019
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 10 März 2019 17:57 Beitrag speichern    Titel: Einnistungsversagen / ERA Test Antworten mit Zitat

Sehr geehrter Herr Peet

Wir haben nach einem Frischversuch ICSI und davon 3 Kryo unseren Sohn bekommen. Nun sind wir wieder über 1 Jahr dran fürs Geschwisterchen. Beim ersten Frischversuch blieben 8 Blastos. Es kam nur beim letzten Transfer zu einer kurzen Einnistung. Ansonsten alles negativ.

2. Versuch haben wir nur IVF gemacht, von 17 Eizellen liessen sich 11 Stück befruchten. Nun hatten wir bereits 3 Transfer an Tag 3 (unser Sohn entstand mit TF Tag 3, deshalb diesmal keine Blastos) und alle komplett negativ!

Bei uns ist nicht klar wieso ich nicht schwanger werde. Ich habe regelmässige Eisprünge, mein Mann ein mittelmässiges Spermiogramm, da sich aber durch IVF so viele befruchten liessen, liegt es wohl eher auch nicht daran.

Die Kryos haben wir im künstlichen Zyklus gemacht, aber da schafft es meine Schleimhaut trotz hoher Dosen an Östrogen knapp auf 6.5mm, wenn überhaupt. Deshalb sind wir dann auf den natürlichen Zyklus umgestiegen, da komm ich schonmal auf 7.5mm. Unter 7mm mache ich auch keinen Transfer mehr. Bei unserem Sohn, hatte ich keine Probleme mit der Schleimhaut, aber auch da klappte es nicht auf anhieb. 4 IUI und 3 Jahre "selber" Versuchen, brachten nie einen Erfolg.

Für mich ist klar es muss an der Einnistung liegen. Versucht haben wir schon Cortison, HCG Spülung, Prontogstspritzen, ASS und der letzte Versuch auch mit Clexane. Ich nehme all diese sachen immer ab Eisprung, oder Transer.

Haben sie noch eine Idee was wir Versuchen könnten?

Nun meine Frage. Ich möchte den ERA Test sowie die anderen zwei machen lassen. Ich möchte dies aber im natürlichen Zyklus machen lassen, da für mich ein künstlicher nicht mehr in Frage kommt, da die Schleimhaut da immer schlechter ist.
Muss im natürlichen Zyklus überwacht werden wann mein eigener LH Anstieg ist, oder kann man einfach davor mit der Auslöserspritze auslösen? Wenn ich in den Versuchen Progynova bekommen habe, muss ich das auch für den ERA Test dann nehmen oder reicht Utrogestan? Wie sieht es mit den anderen medis aus, Cortison, Clexane oder die HCG Spülung.. müsste ich das alles nehmen um ein richtiges Resultat zu bekommen? Und wenn beim ERA Test alles ok ist, kann ich davon ausgehen das es an der Gebärmutterschleimhaut nicht liegt, auch wenn sie z.b. knapp 7mm hoch ist?

Ich bin übrigens 37 Jahre alt. Gestartet mit dem KIWU mit 29 Jahren und unser Sohn ist wohl ein wunder. Gebärmutterspiegelung wurde gemacht, alles i.O.

Vielen herzlichen Dank für Ihre Zeit und Ihre Einschätzung
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dr.Peet
Repromediziner (Peet)



Anmeldungsdatum: 11.12.2001
Beiträge: 5843
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 16 März 2019 11:23 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo
Wenn Sie noch etwas sinnvolles machen wollen, könnten Sie einen ERA Test( Rezeptivität) zB in Kombination mit dem EMMA Test (Mikrobiomdiagnostk und Ausschluß einer chron. Schleimhautentzuendung) machen. Beides finden Sie aber in Deutschland nur schwer, da müssen Sie suchen!
Grüsse
Peet
_________________
Disclaimer:
Als Arzt bin ich rechtlich verpflichtet nur allgemeine Informationen zu geben, die das konkrete und individuelle persönliche ärztliche Gespräch nicht ersetzen können. Insofern kann auch keine Haftung für meine Auskünfte gegeben werden. Nach §7 Abs.3 Berufsordnung der Ärztekammer Berlin, darf die individuelle ärztliche Behandlung, insbesondere Beratung, nicht ausschließlich über Computerkommunikationsnetze durchgeführt werden.
Erster Ansprechpartner für Ihre medizinischen Belange ist Ihr Arzt, Ihr Kinderwunschzentrum.
Dr. Peet gibt Antworten auf Fragen aus seiner persönlichen Fachkenntnis und seiner persönlichen Einschätzung heraus. Seine Antworten erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, gelegentlich sind es auschließlich Meinungen und Eindrücke, die sich auf den betreffenden Fall beziehen.
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
blume07
Rang0



Anmeldungsdatum: 10.03.2019
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 16 März 2019 11:53 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Vielen Dank für Ihre Antwort Herr Dr. Peet

Ich habe mich bereits für den ERA, EMMA und ALICE Test angemeldet.
Nur nochmals kurz zu diesen Tests die ich im natürlichen Zyklus machen werde. Ist es auch wichtig das ich Progynova (Cortison usw.) einnehme, wie bei einem Transfer? oder ist nur das Progesteron wichtig? Leider nimmt es meine Klinik nicht sooo genau, deshalb frage ich hier nach.

Herzlichen Dank nochmals.
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Werbe-Partner

Dr.Peet
Repromediziner (Peet)



Anmeldungsdatum: 11.12.2001
Beiträge: 5843
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 17 März 2019 12:09 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,
ich kann nur dazu raten alles ganz genau so zu machen, wie Sie es auch beim Transferzyklus machen! Es gibt sicher keine Daten zu den Genexpressionsmustern unter Zusatztherapie, da es ja davon -zig gibt.
Grüße
Peet
_________________
Disclaimer:
Als Arzt bin ich rechtlich verpflichtet nur allgemeine Informationen zu geben, die das konkrete und individuelle persönliche ärztliche Gespräch nicht ersetzen können. Insofern kann auch keine Haftung für meine Auskünfte gegeben werden. Nach §7 Abs.3 Berufsordnung der Ärztekammer Berlin, darf die individuelle ärztliche Behandlung, insbesondere Beratung, nicht ausschließlich über Computerkommunikationsnetze durchgeführt werden.
Erster Ansprechpartner für Ihre medizinischen Belange ist Ihr Arzt, Ihr Kinderwunschzentrum.
Dr. Peet gibt Antworten auf Fragen aus seiner persönlichen Fachkenntnis und seiner persönlichen Einschätzung heraus. Seine Antworten erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, gelegentlich sind es auschließlich Meinungen und Eindrücke, die sich auf den betreffenden Fall beziehen.
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.     |##| -> |=|  Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde


Thema speichern
Schnellantwort


Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

INFO: Bitte beachtet die Einblendungen der Werbepartner. Durch diese wird das Forum finanziert! Danke.

Forumsunterstützung via

oder klassisch per Überweisung, siehe Beitrag.


 Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group, klein-putz.net © 2001-2018 Christian Grohnberg  |  Datenschutzerklärung  |  Impressum