Du hast noch keinen Account? Hier kostenlos registrieren, um im Forum lesen und schreiben zu können! Wir verwenden Cookies für GoogleAdsense - durch die Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung zu!

  PortalPortal  InfoseitenInfoseiten  Letzte ThemenLetzte Themen  FavoritenFavoriten  SucheSuche  ChatChat [0]  NachrichtenNachrichten  FAQFAQ  LoginLogin 
klein-putz Foren-Übersicht -> Medizinischer bzw. betreuter Bereich -> Fragen an die Biologin -> Mitochondrientransfer
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen     |##| -> |=|




Thema speichern
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
wunderwuenschende
Rang0



Anmeldungsdatum: 26.12.2014
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: 21 Mai 2019 12:57 Beitrag speichern    Titel: Mitochondrientransfer Antworten mit Zitat

Liebe Frau Dr. Zeitler,
bei meiner Recherche zur EZS bin ich mittlerweile auf zwei Kliniken gestoßen, die auch den umstrittenen Mitochondrientransfer anbieten, auch für ältere Frauen, also nicht nur für Frauen mit einer genetisch vererbaren Krankheit wie in GB. Ich habe einen noch immer hohen AMH-Wert von 3,5 und bei normaler Stimulation kommen immer ca. 10 Eizellen heraus, von denen es ca. 4-5 zu Blastozysten schaffen. Ich habe bereits ein Kind aus einem 6. IVF-Versuch (vor 3 Jahren - Diagnose: verschlossene Eileiter, leider erst nach Jahren des Kinderwunsches festgestellt) und habe nun 5 weitere hinter mir mit oben genannten Ergebnissen, leider immer ohne Schwangerschaft. AMH passt nicht zu meinem Alter von 45, Ärzte sagen, das sei gut, ich frage mich manchmal, ob nicht doch ein verstecktes PCO dahintersteckt, zumindest in jüngeren Jahren, aber letztlich bin ich auch dankbar, sonst hätte ich vielleicht meinen kleinen Schatz nicht...obwohl viele Eizellen nicht mehr gut sind, gibt es immerhin nch viele zur Auswahl...es ist eine Frage der Leidensfähigkeit und des Geldes..- Vor einem Jahr haben wir eine PKD machen lassen mit dem Ergebnis von 7 Eizellen waren sechs aneuploid und die eine euploide hat es nicht zu einer Blastozyste geschafft (im Gegensatz zu den aneuploiden!). Wir könnten es weiter versuchen, erwägen aber sehr ernsthaft eine EZS. Nun bin ich aber nochmals auf den Mitochondrientransfer gestoßen, den ich schon eine Weile in den Medien verfolge, aber leider zu wenig verstehe. Beim Mitochondrientransfer wäre es ja noch mein Erbgut, zumindest wäre dies dabei, es klingt sehr verführerisch, aber ich frage mich, ob es auch einen Einfluss auf die Euploidierate hat. Meine Frage wäre: hat ein Mitochondrientransfer Einfluss auf die Entwicklung euploid/ aneuploid oder hätte ein Mitochondrientransfer nur der einen Eizelle (bei oben beschriebenem Versuch mit PKD), die euploid war, anscheinend aber nicht genug Kraft hatte, um sich weiterzuentwickeln, geholfen? ihr sozusagen mehr Kraft gegeben? Ich weiß, dass es noch wenig Forschung zu dem Thema gibt und es ethisch umstritten ist. Welches Risiko besteht für das eventuell entstehende Kind? Krankheiten? genetische Fehlbildungen? Unfruchtbarkeit? Keine besonderen oder noch unbekannte Risiken? Leider bekommt man bei den Kliniken, die das Angebot auf ihrer homepage haben, keine Antworten auf diese Fragen. Bei meinem Kind haben wir damals auch eine PKD machen lassen: da hatte ich drei euploide Eizellen von 10, wie gesagt dreieinhalb Jahre her. Man fragt sich natürlich, ob bei den vorherigen fehlgeschlagenen Versuchen, keine einzige euploide dabei war und dann bei erstmaliger PKD- Testung im sechsten Versuch auf einmal drei??! Alle drei wurden transferiert, es resultuerte eine Zwillingsschwangerschaft, ein Zwilling ist in der 10. Woche verstorben nach Herzaktivität.
Ich wäre Ihnen wirklich sehr dankbar, wenn Sie mir etwas über die Möglichkeiten des Mitochondrientransfers sagen könnten, vor allem, ob es einen Einfluss auf die Chromosomenverteilung haben könnte und ich damit doch noch eine Chance auf ein zweites leibliches und genetisch eigenes Kind haben könnte.
Mit vielen freundlichen Grüßen - Wunderwuenschende
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sonjazeitler
Rang1



Anmeldungsdatum: 01.05.2012
Beiträge: 820
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 26 Mai 2019 10:00 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

die Übertragung von Mitochondrien auf eine EZ wirkt sich nicht auf deren Chromosomenstatus
aus. Die Aneuploidierate wird dadurch nicht gesenkt/erniedrigt.
Die Zahl der mütterlichen Mitochondrien wird durch die Gabe von "fremden" Mitochondrien
erhöht, wodurch diese Organellen der Energiebereitstellung zu einer erhöhten Energieversorgung der EZ
beitragen.
Mitochondrien haben ihre eigene, sogenannte mitochondriale DNA, die in den Zellen aktiv ist.
Bei der Übertragung von "fremden" Mitochondrien wird diese "fremde DNA" abgelesen und vermehrt.
Da dieses Thema sehr komplex ist, ist eine umfangreiche und kompetente Beratung vorab unbedingte
Voraussetzung.

Gruß
Sonja Zeitler
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
LittleJfromMZ
Rang0



Anmeldungsdatum: 15.01.2019
Beiträge: 19
Wohnort: Mainz

BeitragVerfasst am: 27 Mai 2019 10:32 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Liebe Wunderwuenschende,
welche Kliniken machen denn die Zytoplasma-Übertragung bzw Mitochondrien-Transfer?
Nimmst Du schon Q-10 um die Mitochondrien zu pushen?

Liebe Grüße
Julia
_________________
1. ICSI 07/18 mit 300 IU Puregon 11 Eizellen, 9 reif, 5 befruchtet, nur 1 Morula an Tag 5 => negativ
2.ICSI 08/18 mit 300 IU Puregon und 75 IU Luveris 13 Eizellen, 11 reif, 4 befruchtet, 2 Morula an Tag 5 => negativ
3.ICSI 8 reife Eizellen, Transfer von 2 Eizellen an Tag 3 => negativ

danach Gebärmutterspiegelung, Laparoskopie unauffällig. Reichel-Fentz: leichte Gerinningsstörung, heterozygote Mutation im MTHFR Gen, KIR-Genotyp AB, Killerzellen 21%, ANA Titer 1:640, IgE erhöht, Hashimoto)

4.ICSI bei Gennet in Prag: Antagonistenprotokoll mit 375 Puregon und 150 IU menopur plus 200 IU Puregon ab ZT 6: 20 Follikel im US, 14 Follikel punktiert, 12 Eizellen, 2 reif, 0 befruchtet:-(...kein Transfer
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Werbe-Partner

Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen     |##| -> |=|  Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde


Thema speichern
Schnellantwort


Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

INFO: Bitte beachtet die Einblendungen der Werbepartner. Durch diese wird das Forum finanziert! Danke.

Forumsunterstützung via

oder klassisch per Überweisung, siehe Beitrag.


 Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group, klein-putz.net © 2001-2018 Christian Grohnberg  |  Datenschutzerklärung  |  Impressum