Du hast noch keinen Account? Hier kostenlos registrieren, um im Forum lesen und schreiben zu können! Wir verwenden Cookies für GoogleAdsense - durch die Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung zu!

  PortalPortal  InfoseitenInfoseiten  Letzte ThemenLetzte Themen  FavoritenFavoriten  SucheSuche  ChatChat [0]  NachrichtenNachrichten  FAQFAQ  LoginLogin 
klein-putz Foren-Übersicht -> Theorie -> Forschungsergebnisse zur Reproduktionsmedizin -> wegen der vielen hormone
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen     |##| -> |=|
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  lang

Thema speichern
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Veronique
Rang1



Anmeldungsdatum: 03.11.2001
Beiträge: 907
Wohnort: Bääärlin

BeitragVerfasst am: 26 Feb 2007 10:00 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Hi Reginchen -

Mensch, das ist aber unangenehm, dass du so mit Zysten zu kämpfen hast.

Das Problem bei der Reproduktionsmedizin / den KIWU-Praxen ist leider, dass sie nur das Symptom Unfruchtbarkeit mit verschiedenen Krücken / Brücken versuchen, auszuschalten. In deinem Fall war dies der Versuch, normal große Follikel durch Hormonspritzen heranreifen zu lassen.

Sie diagnostizieren und behandeln die Grunderkrankungen, die zur Unfruchtbarkeit führen, meist nur sehr unzureichend oder gar nicht.
In nicht wenigen Fällen verschlimmern die Hormonbehandlungen schon bestehende Grunderkrankungen / "Probleme" , die das Hormonsystem betreffen.

Die Betonung liegt auf "schon bestehende" - und das ist wahrscheinlich bei dir der Fall.

Idealerweise hätte man bei dir also versuchen müssen, die möglichen Ursachen von PCO abzuklopfen und zu behandeln - auf den verschiedenen Hormonachsen. Das kannst du aber immer noch angehen -

alle Gute & LG Vero
_________________
LOUIS ARTHUR ist da! *14.05.04

Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
rebella67
Rang5



Anmeldungsdatum: 10.01.2002
Beiträge: 13236

BeitragVerfasst am: 25 Jun 2007 22:49 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

http://www.wunschkinder.net/blog/wissenschaft/krebs-und-hormonbehandlung.html
_________________
Liebe Grüße, Rebella
------------------------------------------
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden MSN Messenger
rebella67
Rang5



Anmeldungsdatum: 10.01.2002
Beiträge: 13236

BeitragVerfasst am: 18 Jul 2008 12:47 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

http://www.wunschkinder.net/aktuell/wissenschaft/ivf-und-icsi/krebs-nach-kinderwunschbehandlung-526/


Krebs nach Kinderwunschbehandlung

Von E. Breitbach ⋅ 18. Juli 2008

Seit zu Beginn der 90er Jahre eine Studie ein erhöhtes Risiko für Eierstockskrebs nach Hormonbehandlungen vermuten ließ, sind zahlreiche weitere Studien zu weitaus beruhigenderen Ergebnissen gekommen. Letztlich hielt die Diskussion über dieses Thema aber weiterhin an und einen Beweis dafür, dass das Krebsrisiko nicht erhöht ist, hat es bisher noch nicht gegeben.

Die in den Studien erfassten Patientenzahlen waren bisher nicht ausreichend groß, um sich ein abschließenden Urteil erlauben zu können. Nun hat das “National Cancer Institute” in den USA eine großangelegte Untersuchung der bisher zu diesem Thema durchgeführten Publikationen durchgeführt und die Ergebnisse für mehrere zigtausend in diesen Studien untersuchten Frauen zusammengefasst.

Vollständige Entwarnung
“Die Ergebnisse der Untersuchung sind sehr beruhigend”, teilt die Studienleiterin Dr Louise Brinton anlässlich des ESHRE-Kongresses ins Barcelona mit. “Die heute vorliegenden Daten bestätigen, dass kein Anstieg des Krebsrisikos im Zusammenhang mit Hormonbehandlungen besteht.”

Sie sei sich aufgrund ihrer Ergebnisse “sehr sicher”, dass das Risiko für Kinderwunschpatientinnen, an Krebs zu erkranken, nicht erhöht ist.
_________________
Liebe Grüße, Rebella
------------------------------------------
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden MSN Messenger
Werbe-Partner

rebella67
Rang5



Anmeldungsdatum: 10.01.2002
Beiträge: 13236

BeitragVerfasst am: 20 Okt 2009 23:50 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Hier ist noch der Link zu einem Artikel zum Karzinomrisiko in “Reproduktionsmedizin und Endokrinologie”, der Anfang diesen Jahres veröffentlicht wurde: http://www.kup.at/kup/pdf/8057.pdf

Hier werden die Ergebnisse diverser Studien zu dem Thema zusammengefasst. Danach scheint ein erhöhtes Risiko für Borderline Ovarialtumore im Zusammenhang mit IVF zu stehen.

Andererseits wird festgestellt, dass infertile Frauen bei vielen der untersuchten Krebsgruppen unabhängig von einer Kinderwunschbehandlung ein erhöhtes Risiko haben. Ebenso auch Frauen, die nie ein Kind geboren haben (Nullparität).

(Danke an Tina3, die mich auf diesen Artikel aufmerksam machte.)
_________________
Liebe Grüße, Rebella
------------------------------------------
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden MSN Messenger
rebella67
Rang5



Anmeldungsdatum: 10.01.2002
Beiträge: 13236

BeitragVerfasst am: 17 Jun 2013 22:39 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Krebs und Hormone: Weitere Entwarnung

http://www.wunschkinder.net/aktuell/wissenschaft/krebs-und-hormone-weitere-entwarnung-5255/
_________________
Liebe Grüße, Rebella
------------------------------------------
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden MSN Messenger
rebella67
Rang5



Anmeldungsdatum: 10.01.2002
Beiträge: 13236

BeitragVerfasst am: 15 Nov 2013 01:18 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Und hier wieder ein Beitrag zum Thema IVF/ ICSI und Krebs:

http://www.wunschkinder.net/aktuell/wissenschaft/ivf-und-icsi/kein-erhoehtes-krebsrisiko-fuer-kinder-nach-ivf-5393/

Mit einer sehr großen Fallzahl wurde herausgefunden, dass die Zahl der Krebsfälle bei Kindern nach IVF genauso groß ist, wie in der Normalbevölkerung.
_________________
Liebe Grüße, Rebella
------------------------------------------
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden MSN Messenger
Werbe-Partner

rebella67
Rang5



Anmeldungsdatum: 10.01.2002
Beiträge: 13236

BeitragVerfasst am: 14 Aug 2016 22:19 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

http://www.wunschkinder.net/aktuell/wissenschaft/erneute-bestaetigung-kein-erhoehtes-brustkrebsrisiko-nach-ivf-6070/
_________________
Liebe Grüße, Rebella
------------------------------------------
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden MSN Messenger
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen     |##| -> |=|  Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  lang

Thema speichern
Schnellantwort


Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

INFO: Bitte beachtet die Einblendungen der Werbepartner. Durch diese wird das Forum finanziert! Danke.

Forumsunterstützung via

oder klassisch per Überweisung, siehe folgenden Beitrag.


 Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group, klein-putz.net © 2001-2018 Christian Grohnberg  |  Datenschutzerklärung  |  Impressum