Du hast noch keinen Account? Hier kostenlos registrieren, um im Forum lesen und schreiben zu können! Wir verwenden Cookies für GoogleAdsense - durch die Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung zu!

  PortalPortal  InfoseitenInfoseiten  Letzte ThemenLetzte Themen  FavoritenFavoriten  SucheSuche  ChatChat [0]  NachrichtenNachrichten  FAQFAQ  LoginLogin 
klein-putz Foren-Übersicht -> Medizinischer bzw. betreuter Bereich -> Fragen an den Andrologen -> nur vereinzelte Spermatiden
Dieses Forum ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren, schreiben oder beantworten.   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.     |##| -> |=|




Thema speichern
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht

Rang0



Anmeldungsdatum: 10.11.2007
Beiträge: 2
Wohnort: Düsseldorf

BeitragVerfasst am: 13 Nov 2007 13:52 Beitrag speichern    Titel: nur vereinzelte Spermatiden Antworten mit Zitat

Hallo Dr. Petsch,

folgender Befund wurde nach einer Hodengewebsentnahme gestellt:
Zunächst im Diffentialspermiogramm kein Spermiennachweis. Nach Zentrifugation auf 200 Blickfeldern Nachweis von 4 Immotien Spermien. Keine Beweglichkeit .Eine exakte Morphologie war bei dieser geringen Spermienzahl nicht möglich. Hormonstatus FSH erhöht 15,6 und LH 5,5.Somit hypergonadotoper Hypogonadismus als auch gleichzeitig vorliegende Leydigzellinsuffizienz.
Die Beurteilung lautete: Nachweis von 4 immotilen Spermien.Eine Restspermatogenese liegt somit nicht vor.
Es folgte eine Hoden PE mit folgendem Befund.
Die Hodenkanälchen besitzen reduzierte Kaliber. Die Keimzellanzahl ist höher als in der kontralateralen Gonade.In den meisten Tubuli wird sporadisch das Entwicklungsniveau der frühen runden Spermatiden erreicht. Intakte longierte reife Spermatiden sind nich nachweisbar. Durchgängig leichte Verdickung der Lamina propria. Links ausgeprägte Verarmun an Keimzellen. Zumeist Spermatogenesenarrest auf dem Niveau der Primären Spermatozyten.Extrrem selten Nachweis früher Spermatiden.Rechts weitgehender Arrest des Spermatogenetischen Prozesses auf dem Niveau der frühen runden Spermatiden. Intakte Spermatiden nicht nachweisbar.
Die Hodenbiopshie war im Jahr 2002.
Können wir überhaupt noch was machen? Haben wir eine andere Möglichkeit zb. medikamentöse Behandlung?
Mein Mann hatte als Kind einen Hodenhochstand und einen Leistenbruch.
Ich hoffe das Sie uns helfen können bzw. einen Tip geben können.
Vielen Dank für Ihre Hilfe!

gruss hü
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Dieses Forum ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren, schreiben oder beantworten.   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.     |##| -> |=|  Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde


Thema speichern
Schnellantwort


Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

INFO: Bitte beachtet die Einblendungen der Werbepartner. Durch diese wird das Forum finanziert! Danke.

Forumsunterstützung via

oder klassisch per Überweisung, siehe Beitrag.


 Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group, klein-putz.net © 2001-2018 Christian Grohnberg  |  Datenschutzerklärung  |  Impressum