Du hast noch keinen Account? Hier kostenlos registrieren, um im Forum lesen und schreiben zu können! Wir verwenden Cookies für GoogleAdsense - durch die Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung zu!

  PortalPortal  InfoseitenInfoseiten  Letzte ThemenLetzte Themen  FavoritenFavoriten  SucheSuche  ChatChat [0]  NachrichtenNachrichten  FAQFAQ  LoginLogin 
klein-putz Foren-Übersicht -> Medizinischer bzw. betreuter Bereich -> Fragen an den Andrologen -> Schlechtes SG durch Bakterien
Dieses Forum ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren, schreiben oder beantworten.   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.     |##| -> |=|




Thema speichern
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
natie
Rang1



Anmeldungsdatum: 25.09.2007
Beiträge: 483
Wohnort: Südhessen

BeitragVerfasst am: 09 Jul 2008 11:01 Beitrag speichern    Titel: Schlechtes SG durch Bakterien Antworten mit Zitat

Hallo hat jemand Erfahrung mit Bakterien im SG? Wir sind seit 5 Jahren Kindewünschler.
Mein Mann hat ein schlechtes SG und immer sind Bakterien darin. Eigentlich wissen wir gar nicht
ob wir ohne die Bakterien SS werden könnten. Er ist seit 2006 in Behandlung
und bekommt nach jedem SG, das er abgibt ein Antibiotikum verschrieben. Er war auch schon
in der Uni-Klinik MA zur transrektalen Sonographie, dort war der Befund unauffällig. In Gießen
waren wir auch schon, danach bekam er auch ein Antibiotikum verschrieben.
Niemand kann uns weiterhelfen, wo die Bakterien herkommen. Hat vielleicht jemand ähnliche
Erfahrungen gemacht? Hier kurz ein paar Infos zu unseren bisherigen Versuchen:
Im Okt/Nov 07 hatten wir unsere 1. ICSI, leider in der 6+7 SSW eine Ausschabung, da die
Fruchthöhle leer war.
2. Versuch im April/Mai, Abbruch, da keine Eibläschen gewachsen sind.
2 Eisbärchen aus dem 1. Versuch wollten im Juni nicht bleiben….
Nun werden wir eine längere Pause machen und uns erstmal erholen.
Die nächste ICSI werden wir mit dem kurzen Protokoll versuchen.
Hier ein aktueller Befund von meinem Mann:

Diagnose: OAT Syndorm,
V.a. Samenwegsinfekt

Spermiogramm:
3,3 ml weißlich-trübe Flüssigkeit, ph 7,2
Spermienkonzentration 3,0 Mill/ml.
Motilität:
a) schnell linear progressiv 23%,
b) langsam linear progressiv 15%
c) nicht progressiv motil 8%,
d) immotil 54%.
Rundzellen 2Mil/ml. Morphologie bei 29% der Spermien normal
In der Ejakulatkultur reichlich Protues mirabillis.

Vielleicht kann uns jemand weiterhelfen?
_________________
Ganz liebe Grüße von natie


1. ICSI Nov/Dez 2007 - leere Fruchthöhle SSW 6+7

2. ICSI Mai/Juni 2008 - abbruch vor Pu, da keine Eizellen wachsen
Kryo Juli 2008 von ersten Versuch - negativ

3. ICSI mit IMSI Jan/Feb 2009 - ohne DR, 2 exp. Blastos, 16-Zeller - negativ
Kryo März 2009 - schöne Blasto, 2 Morula - positiv
16.03.09 - TF
24.03.09 - HCG = 93 positiv
26.03.09 - HCG = 195
30.03.09 - HCG = 1113
01.04.09 - HCG = 2366
03.04.09 - HCG = über 4000 2 Fruchthöhlen!07.04.09 - HCG = 10371

14.04.09 - beide Herzchen schlagen
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Dieses Forum ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren, schreiben oder beantworten.   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.     |##| -> |=|  Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde


Thema speichern
Schnellantwort


Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

INFO: Bitte beachtet die Einblendungen der Werbepartner. Durch diese wird das Forum finanziert! Danke.

Forumsunterstützung via

oder klassisch per Überweisung, siehe Beitrag.


 Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group, klein-putz.net © 2001-2018 Christian Grohnberg  |  Datenschutzerklärung  |  Impressum