Du hast noch keinen Account? Hier kostenlos registrieren, um im Forum lesen und schreiben zu können! Wir verwenden Cookies für GoogleAdsense - durch die Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung zu!

  PortalPortal  InfoseitenInfoseiten  Letzte ThemenLetzte Themen  FavoritenFavoriten  SucheSuche  ChatChat [0]  NachrichtenNachrichten  FAQFAQ  LoginLogin 
klein-putz Foren-Übersicht -> Kinderwunsch -> Gesundheitsreform und Versorgungsstrukturgesetz -> steh auf dem Schlauch... neues Gesetz????????
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen     |##| -> |=|


Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Weiter  lang

Thema speichern
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Gast






BeitragVerfasst am: 09 März 2012 22:27 Beitrag speichern    Titel: steh auf dem Schlauch... neues Gesetz???????? Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,
ich war jetzt länger nicht online, weil ich erstmal wieder einen rückschlag verdauen musste...

jetzt habe ich folgenes gefunden: http://www.bundesrat.de/cln_117/nn_2291536/SharedDocs/Drucksachen/2011/0401-500/478-11_28B_29,templateId=raw,property=publicationFile.pdf/478-11(B).pdf

Heißt das jetzt, das die KK 50% und der Bund 25 % übernimmt?? Also das man zusammen 75 % dazu bekommt und 25 % selber tragen muss????

Steh echt momentan auf dem Schlauch...
Hoffe es kann mir jemand rat geben...
LG
Nach oben
Persönliches Album
rebella67
Rang5



Anmeldungsdatum: 10.01.2002
Beiträge: 13467

BeitragVerfasst am: 22 März 2012 00:58 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

@Leon: Das wurde vom Bundesrat so vorgeschlagen, ist aber noch nicht beschlossen.
_________________
Liebe Grüße, Rebella
------------------------------------------
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden MSN Messenger
Reverie
Rang0



Anmeldungsdatum: 28.10.2011
Beiträge: 182

BeitragVerfasst am: 26 März 2012 19:20 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Hi Rebella,
irgendwie ist der Banner, der bis vor kurzem über dem Forum war, weg, oder? Ist die Diskussion woanders hin gewandert?

LG
Reverie
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Werbe-Partner

rebella67
Rang5



Anmeldungsdatum: 10.01.2002
Beiträge: 13467

BeitragVerfasst am: 27 März 2012 00:14 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Nö, nicht, dass ch wüßte. Ich finde allres ganz normal wieder.
_________________
Liebe Grüße, Rebella
------------------------------------------
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden MSN Messenger
Monsa
Rang0



Anmeldungsdatum: 26.01.2012
Beiträge: 146
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 28 März 2012 19:48 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Es gibt Neuigkeiten

http://www.presseportal.de/pm/7846/2225428/barthle-mattfeldt-haushaltsausschuss-gibt-mittel-zur-unterstuetzung-ungewollt-kinderloser-paare-frei/gn

http://www.pressrelations.de/new/standard/result_main.cfm?pfach=1&n_firmanr_=110391&sektor=pm&detail=1&r=489019&sid=&aktion=jour_pm&quelle=0

Ich denke es heißt somit nun wieder die Zuständigen in den jeweiligen Ländern anzuschreiben, damit sie sich darauf einlassen! Ich werde mich morgen gleich Mal hinsetzen und Briefe und E-Mails schreiben
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Katjuscha7000
Rang0



Anmeldungsdatum: 07.02.2012
Beiträge: 19

BeitragVerfasst am: 31 März 2012 15:09 Beitrag speichern    Titel: Infos zur neuen Förderung Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,

da ich mich schon länger mit dem Thema beschäftige, habe ich meine Erkenntnisse mal hier zusammengefasst: http://ivf-patienten-blog.com/2012/03/30/erster-schritt-geschafft/ Nun müssen noch die Bundesländer mitziehen.

Wie Monsa schon sagte: Vielleicht könntet Ihr alle einen Brief an Euern jeweiligen Ministerpräsidenten schreiben, damit das Ganz nicht noch kurz vor knapp kippt. Oben rechts bei www.ivf-patienten-blog.com findet Ihr Briefe von verschiedenen Betroffenen, die als Anregung dienen sollen. Wichtig ist wohl, dass die Briefe keine Massenware sind, sondern Eure eigene Geschichte schildern. Politiker sind da wohl sehr empfindlich.

Da die Sondierungsgespräche des Familienministeriums mit den Bundesländern schon Anfang April stattfinden sollen, müssten die Briefe bald, und zwar schon in der kommenden Woche, geschrieben werden. Ich hoffe, dass sich nun endlich mal etwas tut!

LG
Katjuscha
_________________
37 Jahre, Hashimoto. Meine ausführliche Kinderwunsch-Geschichte: http://ivf-patienten-blog.com/hashimoto/
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Werbe-Partner

Katjuscha7000
Rang0



Anmeldungsdatum: 07.02.2012
Beiträge: 19

BeitragVerfasst am: 03 Apr 2012 17:17 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Gerade (3.4.2012) habe ich noch mal in der Pressestelle des Bundesministeriums für Familie angerufen und hatte zufällig Dr. Steegmans, den Leiter der Pressestelle, direkt am Apparat. Er sagte, dass die Gespräche mit den einzelnen Bundesländern bereits laufen und dass er in seinen Telefonaten mit den Ländern auf IVF-Patienten-Blog und die dort gesammelten authentischen Geschichten hinweisen wird.

Gleichzeitig betonte er, dass es sicher hilfreich für die Entscheidungsfindung der Länder ist, wenn die Politiker dort Briefe bekommen und merken, dass es viele Betroffene gibt. Also bitte schreibt! Anregungen, wie solche Briefe aussehen können, findet Ihr bei www.ivf-patienten-blog.com

Außerdem brauchen wir weiter Geschichten zu den verschiedenen medizinischen Aspekten. Meldet Euch bitte! Es fehlen noch:

- Autoimmunkrankheiten
- Sjögren
- Lupus
- Adoption
- alle anderen Krankheiten, die eine Schwangerschaft behindern können
_________________
37 Jahre, Hashimoto. Meine ausführliche Kinderwunsch-Geschichte: http://ivf-patienten-blog.com/hashimoto/
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Monsa
Rang0



Anmeldungsdatum: 26.01.2012
Beiträge: 146
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 03 Apr 2012 18:36 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Ich habe bereits Briefe an Herrn Wowereit und Herrn Czeja geschrieben. Einigen werde ich ab morgen noch E-Mails schreiben. Ich war nur etwas außer gefecht gesetzt. Die Briefe selber habe ich direkt vor der Punktion eingesteckt, denn vor der Kiwu ist ein Briefkasten und jetzt muss ich endlich auch die E-Mails verschicken. Danke für die Erinnerung, Katjuscha
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
thomkat
Rang1



Anmeldungsdatum: 21.06.2010
Beiträge: 339
Wohnort: Südthüringen

BeitragVerfasst am: 04 Apr 2012 13:11 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

folgende Mail hab ich am Montag erhalten. Das Schreiben dazu hab ich im November losgeschickt!!! Aber besser als gar keine Antwort!


Sehr geehrte Frau ...,

vielen Dank für Ihre E-Mail vom 7. November letzten Jahres zur künstlichen Befruchtung.

Ich kann den Unmut darüber, dass die Kosten für eine künstliche Befruchtung seit 2004
nicht mehr vollständig von den Kassen übernommen werden, sehr gut nachvollziehen.
Paare, die ungewollt kinderlos bleiben und eine künstliche Befruchtung wollen,
sollen mehr staatliche Hilfe bekommen. Die Bundesfamilienministerin plant, dass
Bund und Länder die Hälfte der Kosten übernehmen, die heute die Paare tragen.
Das Programm soll im April 2012 beginnen. Um betroffenen Paaren finanziell entgegen zu kommen,
sollen ab April 2012 die Hälfte der bislang den Paaren für die künstliche Befruchtung
anfallenden Kosten übernommen werden.

Wir prüfen derzeit, ob die künstliche Befruchtung für sich die einzige Lösung darstellt
oder nicht ein Gesamtpaket an Maßnahmen erforderlich ist. Es wird diskutiert,
Frauen von einer Schwangerschaft in früherem Lebensalter zu überzeugen und
die Unterstützung der Elternschaft während der Ausbildung oder dem Studium durch
verbesserte Kinderbetreuung an Universitäten zu stützen. Daneben gibt es Überlegungen zur
Erleichterung der geltenden Adoptionsregelungen, die überlegenswert scheinen.
Hierfür werden derzeit konkrete Vorschläge erarbeitet.


Ich bin zuversichtlich, dass wir in Kürze eine einvernehmliche Lösung der noch offenen Fragen herbeiführen werden.


Mit freundlichen Grüßen



Florian Hahn
Mitglied des Deutschen Bundestages
Platz der Republik 1
11011 Berlin
Tel 030 227 71610
Fax 030 227 76175




LG Thomkat
_________________
[size=9]Kinderwunsch seit 2007
mehrere Versuche mit Clomifen
Bauchspiegelung
Diagnose Azoospermie im Juli 2010
Erstgespräch bei Prof. Schulze im Oktober 2010
TESE in HH am 23.03.2011 -> positiv
Start 1. ICSI am 29.02.2012
BT am 02.04.2012 -> negativ
Start 2. ICSI am 23.10.2012
BT am 16.11.2012 -> positiv HCG 165
am 26.11.2012 HCG über 7000
Lilypie Second Birthday tickers
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Werbe-Partner

rebella67
Rang5



Anmeldungsdatum: 10.01.2002
Beiträge: 13467

BeitragVerfasst am: 05 Apr 2012 00:21 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Das Schreiben von Herrn Hahn habe ich auch erhalten. Vermutrlich deshalb, weil wir jetzt tatsächlich kurz vor einer kleinen Verbesserung stehen, die ich nicht unbedingt als "Lösung" bezeichnen will.
_________________
Liebe Grüße, Rebella
------------------------------------------
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden MSN Messenger
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen     |##| -> |=|  Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Weiter  lang

Thema speichern
Schnellantwort


Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

INFO: Bitte beachtet die Einblendungen der Werbepartner. Durch diese wird das Forum finanziert! Danke.

Forumsunterstützung via

oder klassisch per Überweisung, siehe Beitrag.


 Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group, klein-putz.net © 2001-2018 Christian Grohnberg  |  Datenschutzerklärung  |  Impressum