Du hast noch keinen Account? Hier kostenlos registrieren, um im Forum lesen und schreiben zu können! Wir verwenden Cookies für GoogleAdsense - durch die Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung zu!

Tag des Wunschkindes am 25. Juli - Infos hier!

  PortalPortal  InfoseitenInfoseiten  Letzte ThemenLetzte Themen  FavoritenFavoriten  SucheSuche  ChatChat [0]  NachrichtenNachrichten  FAQFAQ  LoginLogin 
klein-putz Foren-Übersicht -> Medizinischer bzw. betreuter Bereich -> Fragen an den Repromediziner -> Zyklusproblem
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen     |##| -> |=|


Thema speichern
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
marime76
Rang1



Anmeldungsdatum: 29.03.2017
Beiträge: 304

BeitragVerfasst am: 12 Jan 2018 09:40 Beitrag speichern    Titel: Zyklusproblem Antworten mit Zitat

Hallo Dr. Peet,

benötige mal wieder Ihre Hilfe.

Hatte vor August einen regelmäßigen Zyklus zwischen 28-33 Tagen mit einem Eisprung meist zumindest. Im August hatte ich im Vorbereitungszyklus die Pille (Regulon) genommen gehabt, diese abgesetzt und am gleichen Tag die Decapeptyl 3,75 mg zum Down.reg. gespritzt. 7 Tage später eine Regel gehabt und hätte mit der Stimulation anfangen können, wenn die Thrombose nicht da wäre. Also habe ich ab dem Zeitpunkt 25.8.17 außer Blutverdünnungsmittel keine weitere Medikamente genommen gehabt. Hatte sehr starke Nebenwirkungen wie in der Wechseljahren und am 10.11.17 also 2,5 Monate später erst wieder eine Regel gehabt. Solange hatte die down.reg. spritze bei mir gewirkt. Dann nach gerade mal 22 Tagen am 3.12.17 wieder starke Regelblutung und seit dem nicht mehr. Fast 6 Wochen und keine Blutung in Sicht. Habe auch schon vorsichtshalber einen Schwangerschaftstest gemacht, dieser ist negativ.

1. Ist es nur ein blöder Zufall oder könnte es immer noch mit dieser Decapeptyl spritze zusammen hängen?
2. Was können Sie mir empfehlen? Ohne Regelblutung kann ich keinen Versuch starten. Wg der erneuten Gefahr der Thrombose, wollte ich diesmal auch keine Pille nehmen.
3. hätten Sie evtl. einen Tipp für mich, was ich außer der hohen Dosis an Decap. beim nächsten Versuch zur Unterdrückung meines eigenes Eisprungs bei der EZS nehmen könnte?

Danke Ihnen schon mal im Voraus
VG Marime
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dr.Peet
Repromediziner (Peet)



Anmeldungsdatum: 11.12.2001
Beiträge: 5659
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 13 Jan 2018 00:16 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,
so die Decaspritze noch wirkt und die Schl.haut niedrig ist könnte gleich mit der Stim. Begonnen werden. Zur Absicherung gegen einen vorz. ES könnten dann ein Antagonist (Cetrotide/ Orgalutran) eingesetzt werden.
Grüße
Peet
_________________
Disclaimer:
Als Arzt bin ich rechtlich verpflichtet nur allgemeine Informationen zu geben, die das konkrete und individuelle persönliche ärztliche Gespräch nicht ersetzen können. Insofern kann auch keine Haftung für meine Auskünfte gegeben werden. Nach §7 Abs.3 Berufsordnung der Ärztekammer Berlin, darf die individuelle ärztliche Behandlung, insbesondere Beratung, nicht ausschließlich über Computerkommunikationsnetze durchgeführt werden.
Erster Ansprechpartner für Ihre medizinischen Belange ist Ihr Arzt, Ihr Kinderwunschzentrum.
Dr. Peet gibt Antworten auf Fragen aus seiner persönlichen Fachkenntnis und seiner persönlichen Einschätzung heraus. Seine Antworten erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, gelegentlich sind es auschließlich Meinungen und Eindrücke, die sich auf den betreffenden Fall beziehen.
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
marime76
Rang1



Anmeldungsdatum: 29.03.2017
Beiträge: 304

BeitragVerfasst am: 15 Jan 2018 15:08 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Danke dr. Peet.

ich hatte ja zwischendurch schon 2 Mal eine starke Blutung gehabt. meine GSH war bei dem US im November an ZT. 11 bei 5 mm, dann hatte ich ja Anfang Dezember eine Blutung und an ZT. 14 auch einen US, die SH wieder gerade mal 4,5-5 mm. Der Gyn war sich nicht ganz sicher, ob noch die Zyste aus dem Nov. oder ein neues Follikel zu sehen war.

Ab wie viel mm SH könnte man auch ohne einer Blutung mit der Stimulation anfangen?
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Werbe-Partner

Dr.Peet
Repromediziner (Peet)



Anmeldungsdatum: 11.12.2001
Beiträge: 5659
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 15 Jan 2018 21:17 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo, bei 4-5 mm kann man das schon machen!
Peet
_________________
Disclaimer:
Als Arzt bin ich rechtlich verpflichtet nur allgemeine Informationen zu geben, die das konkrete und individuelle persönliche ärztliche Gespräch nicht ersetzen können. Insofern kann auch keine Haftung für meine Auskünfte gegeben werden. Nach §7 Abs.3 Berufsordnung der Ärztekammer Berlin, darf die individuelle ärztliche Behandlung, insbesondere Beratung, nicht ausschließlich über Computerkommunikationsnetze durchgeführt werden.
Erster Ansprechpartner für Ihre medizinischen Belange ist Ihr Arzt, Ihr Kinderwunschzentrum.
Dr. Peet gibt Antworten auf Fragen aus seiner persönlichen Fachkenntnis und seiner persönlichen Einschätzung heraus. Seine Antworten erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, gelegentlich sind es auschließlich Meinungen und Eindrücke, die sich auf den betreffenden Fall beziehen.
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
marime76
Rang1



Anmeldungsdatum: 29.03.2017
Beiträge: 304

BeitragVerfasst am: 16 Jan 2018 17:58 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Dr. Peet,

Was könnte ich zur Auslösung der Regelblutung an Medis nehmen/machen?
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dr.Peet
Repromediziner (Peet)



Anmeldungsdatum: 11.12.2001
Beiträge: 5659
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 18 Jan 2018 17:34 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,
da könnten Sie nach Rücksprache mit Ihrem Gyn ein Östrogengemisch- alternativ nur Progesteron (200mg ca 10 12 Tage) nehmen.
#Peet
_________________
Disclaimer:
Als Arzt bin ich rechtlich verpflichtet nur allgemeine Informationen zu geben, die das konkrete und individuelle persönliche ärztliche Gespräch nicht ersetzen können. Insofern kann auch keine Haftung für meine Auskünfte gegeben werden. Nach §7 Abs.3 Berufsordnung der Ärztekammer Berlin, darf die individuelle ärztliche Behandlung, insbesondere Beratung, nicht ausschließlich über Computerkommunikationsnetze durchgeführt werden.
Erster Ansprechpartner für Ihre medizinischen Belange ist Ihr Arzt, Ihr Kinderwunschzentrum.
Dr. Peet gibt Antworten auf Fragen aus seiner persönlichen Fachkenntnis und seiner persönlichen Einschätzung heraus. Seine Antworten erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, gelegentlich sind es auschließlich Meinungen und Eindrücke, die sich auf den betreffenden Fall beziehen.
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Werbe-Partner

Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen     |##| -> |=|  Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde


Thema speichern
Schnellantwort


Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

INFO: Bitte beachtet die Einblendungen der Werbepartner. Durch diese wird das Forum finanziert! Danke.

Forumsunterstützung via

oder klassisch per Überweisung, siehe folgenden Beitrag.


 Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group, klein-putz.net © 2001-2018 Christian Grohnberg  |  Datenschutzerklärung  |  Impressum