Du hast noch keinen Account? Hier kostenlos registrieren, um im Forum lesen und schreiben zu können! Wir verwenden Cookies für GoogleAdsense - durch die Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung zu!

Tag des Wunschkindes am 25. Juli - Infos hier!

  PortalPortal  InfoseitenInfoseiten  Letzte ThemenLetzte Themen  FavoritenFavoriten  SucheSuche  ChatChat [0]  NachrichtenNachrichten  FAQFAQ  LoginLogin 
klein-putz Foren-Übersicht -> Medizinischer bzw. betreuter Bereich -> Fragen an die Biologin -> Embryonen wirklich schlecht?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen     |##| -> |=|


Thema speichern
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Schokofreak
Rang0



Anmeldungsdatum: 13.04.2016
Beiträge: 66

BeitragVerfasst am: 11 Apr 2018 19:13 Beitrag speichern    Titel: Embryonen wirklich schlecht? Antworten mit Zitat

Hallo

Laut meinem neuen Arzt sei die fehlende Einnistung aufgrund schlechter Embryonenqualität zu erklären. Kurz zur Vorgeschichte: Icsi mit Tese aufgrund reiner Verschlussazoospermie. Tese sehr gute Qualität.
1. Icsi: 2x4A Zellen an tag 2: Geburt Kind
1. Kryo: 6B Zeller an Tag 3: Geburt Kind
Danach Asherman Grad III mit 6 HSKs und bestehender Hypomenorrhoe. Schleimhaut nie 3 schichtig zw 6-9mm
2. Kryo: 2x8A Zellen Tag 4: Abort 11.Ssw (chromosomal gesunder Junge- insuffizienter HCG Anstieg am Anfang der Implantation)
3.Kryo: 6A 7A Zellen an Tag 3: neg
4.Kryo: 8A 5c an Tag 3:neg
2.Icsi: 8A 8A Tag 3: negativ
3. Icsi: 10B 8A Tag 3: neg
5. Kryo: 10A kompaktierte Morula Tag 5: neg
6. Kryo: 4A 5A Tag 3: neg
7. Kryo: 8 A Tag 3 negativ

Ist die Embryo Qualität wirklich so schlecht, dass man da den Grund suchen muss?


Danke!
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Linchen01
Rang0



Anmeldungsdatum: 09.11.2017
Beiträge: 40

BeitragVerfasst am: 11 Apr 2018 19:24 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Schokofreak - darf ich fragen wie alt Du bist?
Liebe Grüße
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Schokofreak
Rang0



Anmeldungsdatum: 13.04.2016
Beiträge: 66

BeitragVerfasst am: 11 Apr 2018 19:40 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

1.-5. Versuch: Eizellalter 31 Jahre
Spätere Versuche 36 Jahre

Ausser Asherman völlig unauffällige Befunde
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Werbe-Partner

Linchen01
Rang0



Anmeldungsdatum: 09.11.2017
Beiträge: 40

BeitragVerfasst am: 11 Apr 2018 20:01 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Hm.. also mit 36 sollten Deine Eizellen ja noch in Ordnung sein (klar, Ausnahmen gibt es immer, aber in der Regel leidet die Qualität der Eizellen gen Ende 30 und älter). Ich kenne mich mit Asherman nicht aus, habe nur kurz quer gelesen, aber ist die Lösung nicht dort eher zu suchen? Bin natürlich kein Arzt , würde an deiner Stelle nochmals eine Zweitmeinung von einem Spezialisten einholen, denn wenn ich etwas gelernt habe in d n letzten zehn Jahren, dann ist das fragen und sich nicht mit einer oder zwei Meinungen zufrieden geben. Es muss irgendwo einen Spezialisten geben, der mehr weiß als der normale KiWu-Arzt
Vielleicht meldet sich hier noch jemand - gibt eine ganze Menge Know-how im Forum
Drück‘ Dir die Daumen!!!
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Linchen01
Rang0



Anmeldungsdatum: 09.11.2017
Beiträge: 40

BeitragVerfasst am: 11 Apr 2018 20:17 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Sorry - habe gerade gesehen, dass Du die Frage gezielt an die Biologin gerichtet hast. Bitte entschuldige, dass ich mich so vorlaut gemeldet habe
Daumen sind d noch gedrückt
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sonjazeitler
Rang1



Anmeldungsdatum: 01.05.2012
Beiträge: 732
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 15 Apr 2018 13:11 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

die 9 EZ/Embryonen des ersten ICSI-Zyklus haben nach frisch/Kryo-ETs
zu 3 SS geführt, ein klarer Hinweis auf eine sehr gute EZ/Spermien-Qualität.
Die Qualität der Embryonen war an Tag 3 durchgehend sehr gut
d.h. zeitgerecht und geringe/keine Fragmentierung.
Die Entwicklung an Tag 5 im 5. Kryozyklus war nicht zeitgerecht/eingeschränkt.
Möglicherweise ist inzwischen die Anteil an
EZ mit Potential zur BC-Entwicklung stark gesunken.
Durch eine verlängerte Kultur von 5 bis 6 befruchteten EZ
wäre es möglich mehr Infos zu der BC-Rate und somit auch zur
aktuellen Embryoqualität zu erhalten.
Dennoch sollten die Einschränkungen der GSH durch das Asherman-Syndrom
nicht außer acht gelassen werden. Vielleicht kann mittels ERA die
Implantationswahrscheinlichkeit bestimmt werden.
Die Ergebnisse einer ERA und einer BC-Kultur ermöglichen es,
die Ursache für die Misserfolge einzugrenzen.

Alles Gute
Sonja Zeitler
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Werbe-Partner

Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen     |##| -> |=|  Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde


Thema speichern
Schnellantwort


Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

INFO: Bitte beachtet die Einblendungen der Werbepartner. Durch diese wird das Forum finanziert! Danke.

Forumsunterstützung via

oder klassisch per Überweisung, siehe folgenden Beitrag.


 Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group, klein-putz.net © 2001-2018 Christian Grohnberg  |  Datenschutzerklärung  |  Impressum