Du hast noch keinen Account? Hier kostenlos registrieren, um im Forum lesen und schreiben zu können! Wir verwenden Cookies für GoogleAdsense - durch die Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung zu!

  PortalPortal  InfoseitenInfoseiten  Letzte ThemenLetzte Themen  FavoritenFavoriten  SucheSuche  ChatChat [0]  NachrichtenNachrichten  FAQFAQ  LoginLogin 
klein-putz Foren-Übersicht -> Theorie -> Immunologisches / Blutwerte -> IL - Dauer (bis welche SSW)
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen     |##| -> |=|




Thema speichern
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
sowahr
Rang1



Anmeldungsdatum: 28.09.2010
Beiträge: 639

BeitragVerfasst am: 26 Okt 2018 08:06 Beitrag speichern    Titel: IL - Dauer (bis welche SSW) Antworten mit Zitat

Hi zusammen,
die Situation ist folgende:
laut dem Behandlungsplan von RF wollte sie erst gar nicht mit IL anfangen (da spontan schwanger) bzw. wollte auf den Immunstatus warten wie dieser ausfällt. Wir hatten schon einen Termin zum IL legen lassen bei ihr ausgemacht (da wir eigentlich ja einen neuen IVF Versuch planten) so dass sie mir dann einfach IL gelegt hat (ohne voherigen BT). Hier lagen die NKs bei ca 19% (allerdings war ich auch etwas erkältet)- Empfehlung: wöchentl die ersten 2mal, dann 14tägig. Nächster BT ca. 2Wochen später ergab wieder NKs von 19%. Weiter alle 2Wochen IL. Der letzte BT letzte Woche (Anfang 12SSW) ergab NKs von ca 13%, Empfehlung Überprüfung Immunstatus in ca 3Wochen bei unauffälligem Schwangerschaftsverlauf.
Jetzt bin ich etwas am hadern was ich mache: weiter IL laufen lassen bis zum Ende der Schwangerchaft, ca 2-3x bis ca 20SSW (wg Plazenta) oder nur noch 1x (würde wenn die ca 2Wochen Nachwirken mit einschliesst etwa bis 16./17.SSW gehen).

Meine NKs sind (bzw. waren das eine Mal vor der Schwangerschaft auch "nur" bei ca. 13%) ja bisher nicht so besonders hoch, so dass ich eigentlich IL bis Ende der Schwangerschaft etwas übertrieben finde. Auch die Aktivität der NKs vor Schwangerschaft war nicht besonders hoch.

Habt ihr evtl. irgendwelche Gedanken, Tipps, etc? Würde mich freuen
_________________
Seit ca 2013 NFP (recht kurze zweite Zyklushälfte), 2016/2017 3x Clomifen (ohne Auslösen) + 3x IUI
leichte Endo, Verdacht auf PCO, latente (?) SD UF, Vit D Mangel, Faktor VIII über Norm, Jena Biopsie (11/17) negativ, AMH >5
1. IVF - Puregon (100IE): 8EZ, 5 befruchtet, DET (2Blastos), pos. biochem.
2. IVF - Abbruch nach PU
3. IVF - Pergoveris (125IE) + Predni 10mg&ASS100: 12EZ, 4 befruchtet, DET (frühe Blasto + Morula), neg
Befund RF: KIR AA, leicht erhöhte NK + Aktivität, HLA (25% DQA), Epitop C2 negativ, PAI heterozygot, neg. Cross Match
Überraschend schwanger auf natürl. Weg ("Glücksrezept"?: Behandlung langwieriger Pilz, Breitband-AB wg Blasenentzündung, ft4 >50% + ft3 >30%, Vit D in Norm, Prog nach ES, tlw. vegan/glutenfrei ("Immunologie-Ansatz"))
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
dowa
Rang0



Anmeldungsdatum: 05.07.2018
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 26 Okt 2018 21:48 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Meine Klinik empfiehlt IL bis zur 12 SSW, danach sollen die Killerzellen dem Embryo nichts mehr anheben können. Hab auch schon oft gelesen, dass man IL bis zur 20. SSW nimmt. Von der Einnahme in der ganzen Schwangerschaft habe ich noch nie gehört. Wenn du ein besseres Gefühl hast, würde ich es bis zur 20 SSW nehmen. Es soll nach der letzten Infusion ja auch noch einige Wochen nachwirken.
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sowahr
Rang1



Anmeldungsdatum: 28.09.2010
Beiträge: 639

BeitragVerfasst am: 29 Okt 2018 14:50 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,
ich wollte euch die Rückmeldung von RF geben:
mir wurde mitgeteilt dass ich die 10Flaschen IL zu Ende nehmen solle- d.h. in meinem Fall also noch 5x (letzte IL-Infusion in ca. 22/23.SSW).
Muss ich aber nochmal drüber schlafen ob ich das wirklich so mache oder die letzten 1-2Infusionen doch sein lasse.
_________________
Seit ca 2013 NFP (recht kurze zweite Zyklushälfte), 2016/2017 3x Clomifen (ohne Auslösen) + 3x IUI
leichte Endo, Verdacht auf PCO, latente (?) SD UF, Vit D Mangel, Faktor VIII über Norm, Jena Biopsie (11/17) negativ, AMH >5
1. IVF - Puregon (100IE): 8EZ, 5 befruchtet, DET (2Blastos), pos. biochem.
2. IVF - Abbruch nach PU
3. IVF - Pergoveris (125IE) + Predni 10mg&ASS100: 12EZ, 4 befruchtet, DET (frühe Blasto + Morula), neg
Befund RF: KIR AA, leicht erhöhte NK + Aktivität, HLA (25% DQA), Epitop C2 negativ, PAI heterozygot, neg. Cross Match
Überraschend schwanger auf natürl. Weg ("Glücksrezept"?: Behandlung langwieriger Pilz, Breitband-AB wg Blasenentzündung, ft4 >50% + ft3 >30%, Vit D in Norm, Prog nach ES, tlw. vegan/glutenfrei ("Immunologie-Ansatz"))
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Werbe-Partner

Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen     |##| -> |=|  Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde


Thema speichern
Schnellantwort


Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

INFO: Bitte beachtet die Einblendungen der Werbepartner. Durch diese wird das Forum finanziert! Danke.

Forumsunterstützung via

oder klassisch per Überweisung, siehe folgenden Beitrag.


 Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group, klein-putz.net © 2001-2018 Christian Grohnberg  |  Datenschutzerklärung  |  Impressum