Du hast noch keinen Account? Hier kostenlos registrieren, um im Forum lesen und schreiben zu können! Wir verwenden Cookies für GoogleAdsense - durch die Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung zu!

  PortalPortal  InfoseitenInfoseiten  Letzte ThemenLetzte Themen  FavoritenFavoriten  SucheSuche  ChatChat [0]  NachrichtenNachrichten  FAQFAQ  LoginLogin 
klein-putz Foren-Übersicht -> Theorie -> Immunologisches / Blutwerte -> HLA Sharing
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen     |##| -> |=|


Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 19, 20, 21  lang

Thema speichern
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Asia
Rang0



Anmeldungsdatum: 18.09.2018
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 02 Dez 2018 17:51 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Sowahr ich habe schon alle Seiten durchgelesen aber trotzdem ist mir leider Sharing/Matching nicht wirklich klar
Auf dem Befund von R-F steht ja nur hohes Sharing und vom Matching gar nichts.
Sie hat auch im Telefonat nicht wirklich was erklärt, hat nur gesagt, dass ich Privigen nehmen soll.

Eure Befunde sehen irgendwie ganz anders aus als meine. Ich habe jeweils 4 Zahlen und weiss nicht wenn 1 oder 2 Zahlen ähnlich sind, ob das auch als Sharing/Matching gilt oder nur wenn 4 gleiche da stehen.
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sowahr
Rang1



Anmeldungsdatum: 28.09.2010
Beiträge: 689

BeitragVerfasst am: 02 Dez 2018 18:18 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Ein richtiges Sharing besteht wenn vier Zahlen übereinstimmen. Hier im Thread wird auch ausführlich darüber gesprochen. Bei euch ist das der Fall. Das Ding ist jetzt aber dass versch. Immun-FachProfis andere Schwerpunkte setzen (HLA-C, HLA-DQA z.b.). RF hält von HLA nicht ganz so viel wie ich hier so gelesen habe, evtl hat sie dehalb nicht o viel davon gesagt. Oder sie sieht bei euch einen anderen Schwerpunkt, nicht da HLA.
_________________
Seit ca 2013 NFP (recht kurze zweite Zyklushälfte), 2016/2017 3x Clomifen (ohne Auslösen) + 3x IUI
leichte Endo, Verdacht auf PCO, latente (?) SD UF, Vit D Mangel, Faktor VIII über Norm, Jena Biopsie (11/17) negativ, AMH >5
1. IVF - Puregon (100IE): 8EZ, 5 befruchtet, DET (2Blastos), pos. biochem.
2. IVF - Abbruch nach PU
3. IVF - Pergoveris (125IE) + Predni 10mg&ASS100: 12EZ, 4 befruchtet, DET (frühe Blasto + Morula), neg
Befund RF: KIR AA, leicht erhöhte NK + Aktivität, HLA (25% DQA), Epitop C2 negativ, PAI heterozygot, neg. Cross Match
Überraschend schwanger auf natürl. Weg ("Glücksrezept"?: Behandlung langwieriger Pilz, Breitband-AB wg Blasenentzündung, ft4 >50% + ft3 >30%, Vit D in Norm, Prog nach ES, tlw. vegan/glutenfrei ("Immunologie-Ansatz"))
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
lucinda1978
Rang1



Anmeldungsdatum: 15.02.2017
Beiträge: 731
Wohnort: Bisingen

BeitragVerfasst am: 12 Dez 2018 11:51 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo ihr lieben
also ich muss sagen, mein Hirn ist glaub ich zu doof üfr das ganze ... ich habe nur für mich nun entschieden. Vor dem letztne Transfer mache ich volles programm. Wir haben auc hein hohes HLA sharing und der Doc vor Ort meinte das man da noch keine Positive aber auch keine negative resonanzen hat... aber es würde gesundheitlich nichts dagegen sprechen es zu versuchen. DAHER haben wir es gemacht .. ob es hilft oder nicht. Kein Plan ..
Wir haben nun ERA gemacht .. .der Transfer wird nun am 6. Tag gemacht, ich war in HH wegen Asherman syndrome das wrude beseitigt, Endometriose wurde beseitigt, wir machen die Partnerimmuniserung, ic hwerden Ivigs nehmen und MEHR kann ich nicht tun, FERTIG ...
am 5.2. haben wir die zweite Immunisierung und FERTIG ...
und am 15.2. ist unser nächster Transfer!
_________________
15.03.2011 Geburt meiner Tochter
September 2014 Kinderwunschplanung mit meinem neuem Partner
Januar 2015 endlich positiver Test
Februar 2015 7. SSW / MA mit AS
Oktober 2015 endlich wieder positiv, jetzt wird alles gut.
November 2015 10 SSW. Kein Herzschlag mehr, MA mit AS
Humangenetische Untersuchung ergab das ich Trägerin der Robertson'sche Translokation 13/14.
2016 - keine natürliche Schwangerschaft mehr
Vorstellung Klinik in Prag
1. EZS - Negativ (Mai 2017)
Befunde RF da: KIR Genotyp AA, Insulinresistenz, HLA-Sharing (habe auch überall hier geschrien als es um Komplikationen ging)
2. EZS eine Kryo SET drauf - negativ
2. Kryo aus 2. EZS - Mitte/Ende Januar 2018 - negativ
3. EZS - Transfer 25.4. - verschoben wegen schlechter SH - 2 Kryos eingefroren
09/2018 - auf eigene Faust zu Dr. Nugent/ HH - Befund: Asherman Syndrom Grad 2 also es gibt ein Grund für die schlechte Schleimhaut
hormonkur bis Dezember
12/2018 Kontrolltermin bei Dr. Nugent
02/2018 Kryo Transfer wenn alles gut läuft
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Werbe-Partner

Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen     |##| -> |=|  Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 19, 20, 21  lang

Thema speichern
Schnellantwort


Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

INFO: Bitte beachtet die Einblendungen der Werbepartner. Durch diese wird das Forum finanziert! Danke.

Forumsunterstützung via

oder klassisch per Überweisung, siehe Beitrag.


 Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group, klein-putz.net © 2001-2018 Christian Grohnberg  |  Datenschutzerklärung  |  Impressum